‹ Alle Einträge

Wer in Davos mit wem kumpelt

 
Wer in Davos mit wem kumpelt
Erhellend und nicht selten erheiternd: Die BBC entlarvt Verbindungen zwischen Teilnehmern des Weltwirtschaftsforums. Screenshot: www.bbc.com

Falls Sie zufällig ihren Chef oder Präsidenten vermissen – die Chancen stehen gut, dass er (eher selten: sie) gerade in Davos weilt. Sie wissen schon: bei diesem elitären Weltwirtschaftsforum, bei dem sich immer zum Jahresanfang alle wichtigen Menschen treffen und die Welt verbessern. Die BBC zeigt uns, wer da mit wem verbandelt ist. Eines vorab: Hollywood-Schauspieler stecken mittendrin im Beziehungsgeflecht.

Geschäftlich, persönlich, politisch, philanthropisch, überraschend: In diese Kategorien hat die BBC ausgewählte Verbindungen von Davos-Mitgliedern unterteilt. Das ist mitunter sehr erhellend. Wussten Sie etwa, dass Microsoft-Gründer Bill Gates und Goldman-Sachs-Chef Lloyd Blankfein beide Mitte der 1970er Jahre in Harvard studierten? Oder dass sich Schauspieler Leonardo DiCaprio (übrigens wieder solo) und Israels Ex-Präsident Schimon Peres schon vor fast zehn Jahren persönlich begegnet sind? Oder dass der indische Stahlmagnat Lakshmi Mittal im vergangenen Jahr bei Südafrikas Präsidenten Jacob Zuma vorgesprochen haben soll?

Besonders viele Verbindungen pflegt US-Außenminister John Kerry. Aber wir wollen nicht zu viel verraten.

Weitere Teilchen finden Sie hier.

3 Kommentare

  1.   marximal

    Diese Zirkel, wie Bilderberg, sind Brutstätten für irre Ideen von Möchtegern-Weltenlenkern. Die meinen ernsthaft sie sind die intellektuelle Weltelite, weit über uns Fußvolk schwebend, und hecken Globalisierungskonzepte, Europäische Verschmelzungen und das neue Eurabia aus. Hauptsache groß und chic. Die Komplexität der Wirklichkeit stört da nur. Ich denke Merkel fühlt sich bei so etwas auch richtig in ihrem Element.

  2.   artefaktum

    Für mich hat das immer was vom Treffen des Obersten Sowjet.