‹ Alle Einträge

Treffen sich Elvis, Jimi Hendrix und Queen auf Facebook

 

Wie klingt es, wenn Elvis Presley seinen Song Jailhouse Rock zwischen einen Gitarrenriff der Band Cream und auf das Schlagzeug eines Rolling-Stones-Titels singt? Ziemlich beeindruckend, wie ein Video von Ithaca Audio beweist. Die Produzenten haben einen Film kreiert, in dem sich auf einer fiktiven Facebook-Timeline berühmte Musiker tummeln, deren Songs miteinander vermischt werden oder ineinander übergehen. Das Ganze geschieht grob chronologisch. Beginnend mit Presley wird so nach und nach die Geschichte des Rock auf sehr unterhaltsame Weise präsentiert.

Das Video erinnert ein bisschen an Internet-Memes, in denen Figuren der Weltgeschichte, wie zum Beispiel Charles Darwin, Facebook-Accounts haben und geschichtliche Ereignisse fiktiv nacherzählt werden.

Aber auch wenn die Produzenten vor allem auf die musikalische Stimmigkeit der einzelnen Titel geachtet haben, bleibt zu bemängeln, dass es keine einzige Frau mit ihrer Musik in das 15-minütige Video geschafft hat. Rock mag eine von Männern geprägte Musikrichtung sein, doch so schwer wäre es nicht gewesen, an Musikerinnen wie Janis Joplin oder Tina Turner zu denken. Letztere erhielt 1985 immerhin auch einen Grammy für die beste weibliche Rockgesangsdarbietung.

Mehr Teilchen finden Sie hier.