‹ Alle Einträge

Hund im Handgepäck

 

Traveling in style

A post shared by mika (@mikamyday) on

In New Yorks Subway muss man den Hund sprichwörtlich zum Jagen tragen. In der U-Bahn ist es Haltern verboten, ihre Tiere mitzunehmen – es sei denn, sie befinden sich in einer Tasche. Hundebesitzer lassen sich davon nicht abhalten. Im Gegenteil: Challenge accepted.

Man kennt das ja: kleine Hunde in kormfortablen Doggy Bags. Gemeinhin verbindet man damit Yorkshire Terrier oder Chihuahuas, auch bekannt als Tragehunde.

The travel life 👜 #chihuahuasofinstagram #cute #chihuahua #tinydog #parishilton #dogbag #silly #petsofinstagram

A post shared by Peachy 🍑 (@peachistagram) on

In New York aber sieht man immer häufiger große Hunde in großen Taschen. Denn eine Regel der Verkehrsbetriebe MTA sieht vor, dass Tiere in Behältern transportiert werden müssen. Eigentlich sollte man meinen, Hunde, die mehr als fünf Kilogramm wiegen, seien zu groß für eine Tragetasche. Doch wer sagt, wie groß eine Tragetasche sein darf? Das hat die MTA nicht vorgeschrieben.

In den sozialen Medien teilen Hundebesitzer unter dem Hashtag #subwaydog ihre Ideen, mit denen sie die Vorschrift umgehen. Und die sind kreativ.

So wird ein Pitbull in einen Matchbeutel gestopft.

View post on imgur.com

Oder ein Husky lernt die Subway in der Sporttasche kennen.

Brady's first NYC subway ride! #bradythehusky #champion #subwaydog #dogsofnyc @fpgallardo1990 #dogsofinstagram

A post shared by Kacy Burdette (@kacy.burdette) on

Ein Corgi hat schon mal ein Abteil für sich.

If you see something, say something🐾

A post shared by Walter the corgi (@waltercorginyc) on

Andere Artgenossen reisen im Backpacker mit.

subway ready 🐺 @reloadbags #subwaydog #reloadbags #travelsize

A post shared by Victoria (@victoria.allen) on

Und wer gerade mal keine Tasche zur Hand hat, nimmt eben die Tüte vom letzten Einkauf.

Weitere Netzfundstücke von ZEIT ONLINE gibt's im Teilchen-Blog.

6 Kommentare

  1.   TiCaCatzzz

    *Lach*

    Der Hund in der IKEA-Tasche – wahrlich ein Selbstläufer!

  2.   Meinung3000

    Manche Bilder sind aber Fotomontagen, oder?
    Der Pitbull und der Hund im Backpacker. Große Hunde, irgendwie kleine Körper in den Taschen :)

  3.   Bohemien

    soweit weg muss man dazu nicht. man fahre mal in nrw bzw durch den ruhrpott mit der bahn…

  4.   Die Sieben Todsünden

    Doggy Bags sind Restetüten in Restaurants, in die man die nicht verzehrten Speisen packt um sie nach Hause zu nehmen.

    #Denglisch.

  5.   r.schewietzek

    Jetzt weiß ich endlich, woher diese Mode rübergeschwappt ist, Hunde in Taschen zu transportieren und wieso größere Hunde in öffentlichen Verkehrsmitteln gerne diskriminiert werden.

  6.   Arrian

    Bei der Deutschen Bahn war das früher ähnlich: Für einen Hund war eine Kinderfahrkarte erforderlich, außer er wurde in einem Behältnis transportiert. Da die Art und Größe des Behältnisses nirgendwo beschrieben war, konnten auch mittelgroße Hunde kostenlos mitfahren, wenn sie z.B. in einer Sporttasche saßen. So bin ich mit meinem Windhund damals mehrfach quer durch Deutschland gefahren.

    Um das Jahr 2001 herum wurden dann die Beförderungsbedingungen dahingehend geändert, dass die kostenlose Mitnahme nur für Hunde bis Katzengröße gilt. Als dann bei der DB auch noch ein Maulkorbzwang eingeführt wurde, sind mein Hund und ich gezwungenermaßen zu Autofahrern geworden.