‹ Alle Einträge

Rechte halten leere Bussitze für Islamistinnen in Burkas

 

Es ist schon manchmal absurd, welcher Unsinn im Netz geteilt wird. Viele Falschnachrichten sind nicht unmittelbar als solche erkennbar. Im Fall eines Fotos aus Norwegen war die Sache eigentlich klar. Viele rechte Islamkritiker sahen jedoch einen Bus voller burkatragender Frauen. In Wahrheit zeigt das Bild leere Sitze.

In der geschlossenen Facebookgruppe Fedrelandet viktigst, in der sich zahlreiche Zuwanderungsgegner tummeln, hat der Nutzer Johan Slattavik dieses Foto gepostet und fragt: "Was denken die Leute darüber?" Es sollte nur ein Witz sein, wie die Washington Post berichtet. Aber die knapp 13.000 Mitglieder der Gruppe sahen offenbar nur das, was sie sehen wollten und ergossen ihren Hass unter dem Foto – scheint es doch genau die Ängste zu bedienen, die viele Rechte schüren: Muslime "überfluten" Europa.

"Ich dachte, so würde es im Jahr 2050 sein. Aber das passiert genau jetzt", kommentiert ein Nutzer dem Onlinemagazin The Local zufolge. "Das könnten Terroristen mit Waffen sein", warnt ein anderer. Woraufhin gefordert wird: "Werft sie aus unserem Land."

Von der blinden Wut der Nutzer veröffentlichte Sindre Beyer einen Screenshot auf Facebook, das Posting ging viral – und stellt die rechten Kommentierer bloß. "Sieht so aus, als müssten die Rassisten zum Optiker gehen", schreibt ein fassungsloser Nutzer. Ein anderer kann nicht nachvollziehen, wie man auf dem Foto überhaupt Burkas erkennen kann: "Das Erste, was ich sah, war ein Haufen von Darth Vaders."

Und auch auf Twitter lassen die Reaktionen nicht lange auf sich warten:

Sindre Beyer selbst gibt sich geschockt angesichts des Hasses und der Dimension von Fake-News, die sein Screenshot offenbart. "Ich habe den Post geteilt, damit mehr Menschen sehen können, was in den dunklen Ecken des Netzes geschieht", sagte er der norwegischen Nachrichtenseite Nettavisen.

Der Leiter des norwegischen Zentrums gegen Rassismus, Rune Berglund Steen, erklärt, die irrationale Reaktion auf sechs leere Bussitze zeige, wie schnell Menschen ihre eigenen Schlüsse zögen. Sie "sehen, was sie sehen wollen, und das sind gefährliche Muslime", zitiert ihn The Local. Dabei sei eine solche Szene in Oslo mehr als unrealistisch: "Die Busse sind weder voll mit gruseligen Islamisten, noch sind so viele Plätze frei."

Aktualisierung: Das Bild der leeren Bussitze und die damit assoziierten vollverschleierten Frauen kursierte bereits im September 2016 auf Twitter. Damals diskutierte die Politik über ein allgemeines Burka-Verbot in Deutschland. Das Argument dafür: Vollverschleierung sei ein Hindernis für die Integration. Das Argument dagegen: Ein Verbot widerspreche der gelebten Vielfalt. Dies griff die Twitternutzerin Sleepy mit dem Bild eines Busses aus dem Allgäu auf.

Der Tweet war natürlich satirisch gemeint, wie Sleepy gegenüber ZEIT ONLINE betont. Damit habe sie auf die Manipulierbarkeit der Menschen während der Debatte hinweisen wollen. Dass das Bild nun in Norwegen die Runde macht, findet sie gut: "Ich freue mich übrigens, dass sich ein paar Rechtsradikale wegen dieses Fotos selbst entlarvt haben."


76 Kommentare

  1.   krni

    Tja, Rechtspupulisten müssen jede noch so kleine Gelegenheit nutzen, um Stimmung gegen Flüchtlinge zu machen. Würden sie immer nur die Wahrheit sagen, würde man nämlich schnell merken, dass die Flüchtlinge gar nicht so schlimm sind.

  2.   Kommentarer

    Der Islamismus sickert lansam überall ein. Jetzt tragen sogar schon die Bussitze Burkas! Vermutlich ist der Busfahrer auch Dschihadist…

  3.   SprintGT

    „Der Islamismus sickert lansam überall ein. Jetzt tragen sogar schon die Bussitze Burkas! Vermutlich ist der Busfahrer auch Dschihadist…“
    na klar und der Bus fährt mit einem Explosionsmotor!!!

  4.   SprintGT

    Und ich dachte das ist nur ein Vorurteil aber vielleicht sind Rechte ja doch dümmer als andere Menschen :)

  5.   neues gesicht

    … mich befremdet, wie die Autorin hier das Wort „Islamkritiker“ verwendet!

  6.   RegularJohn

    „Rechte halten leere Bussitze für Islamistinnen in Burkas“
    Jo, Rechte halten auch Hetze und Hass zu verbreiten für freie Meinungsäußerung…

    Eine kleine, laut plärrende, von Idiotie durchsetzte Minderheit macht den meisten Alarm und wird leider auch allzu oft gehört…

  7.   Maulwurfschanze

    Das sieht tatsächlich so aus wegen den Augenschlitzen.

    Verstehe aber nicht was das mit Rassismus zu tun hat, wenn einem Burkas nicht gefallen.

  8.   Nox Ako

    Wäre es nur um Burkas gegangen, hätten die Kommentare anders ausgesehen liebe Maulwurfschanze. Die genannten und übersetzten Kommentare gingen ja eindeutig gegen die Religion und „Rasse“ der angeblich dort sitzenden.

    Und wie sie da Burkas im Bild erkennen können, wird wohl ihr Geheimnis bleiben. Dafür muss man schon komplett die Braune Brille benutzen.

  9.   Peter Dumling

    Sehen Sie, wie perfide diese islamische Banden sind? Sie verkleiden sich sogar als Sitze, nur um das christliche Abendland lächerlich zu machen.

  10.   Meinungsschreiber

    Die Rechten leiden unter Verfolgungswahn. Sie sehen schon in Bussitzen eine Gefahr für ihr „christliches Abendland“.