‹ Alle Einträge

Aus der Sicht eines Schiedsrichters

 

Mit teilweise mehr als 20 Kameras übertragen Fernsehsender heutzutage Fußballspiele in die ganze Welt. Eine Perspektive kommt dabei aber oft zu kurz: die des Schiedsrichters. Ein von der amerikanischen Fußballliga veröffentlichtes Video zeigt nun, wie schwierig es ist, während eines Spiels den Überblick zu behalten.

Wie fühlt es sich an, wenn einem ein Superstar nach dem anderen die Hand gibt? Wenn die gleichen Spieler sich dann etwas später vor einem aufbauen und ins Gesicht schreien? Wenn Tausende Fans brüllen, weil ihr Liebling vor der Heimtribüne zu Boden ging, die ganze Situation aber sehr unübersichtlich ist? Wenn ein Tor aus abseitsverdächtiger Position fällt?

So richtig nachfühlen lässt es sich sicher nicht, was Schiedsrichter im Profifußball durchmachen. Viele werden ausgepfiffen, müssen Woche für Woche mit Hass und Häme leben. Der Schwede Anders Frisk musste nach massiven Morddrohungen sogar seine Karriere beenden.

2009 gewährte die Dokumentation Referees at Work – Schiedsrichter im Fokus Einblick in die Arbeit der Unparteiischen bei der Europameisterschaft 2008. Schiedsrichter und Linienrichter kommen in Interviews zu Wort, sie sind in Großaufnahme zu sehen und ihre Funkgespräche während des Spiels zu hören.

Nun hat der Schiedsrichter bei einem Spiel von Allstars der Major League Soccer gegen Real Madrid eine Körperkamera getragen, Ausschnitte davon sind auf YouTube zu sehen. Wer diesen Film sieht, hat anschließend vielleicht etwas mehr Verständnis für die Unparteiischen.


8 Kommentare

  1.   Piepegal

    In anderen Ballsportarten wird das Angehen des Schiris, ob nun verbal oder körperlich, umgehend mit Feldverweis geahndet. So sollte es im Fußball eigentlich auch sein.

    Es spricht eigentlich nichts dagegen. Und einer Körperkamera bedarf es dazu nicht.

  2.   Thistle

    Ich sag nur Rugby!
    Da hat man richtig Respekt vor dem Unparteiischen.

  3.   besserStill

    Man bedenke, dass es sich um ein Freundschaftsspiel handelt. Da ist das Anschreien und Gestikulieren vor dem Schiri ja kaum vorhanden und schon gar nicht wirklich grob. Wenn nicht sogar gespielt, da die Spieler sicher über die Kamera informiert waren.

  4.   Peterpaulich

    Man lese zu dem Thema „The Circle“ von Dave Eggers. Alle tragen bodycams. Ständige Beobachtung soll zu „höflichem Verhalten“ erziehen. Grauenhafte Vorstellung.

  5.   landei23

    Wie cool ist das denn? Da wird dieses Fussball ja sogar mal interessant!

  6.   dalles

    Das wäre mal eine interessante neue Kameraperspektive für Fußballübertragungen! Sehr dynamisch, nah dran und mit einem ganz anderen Geschwindigkeitseindruck als die Totalen vom Oberrang. Ab und zu umschneiden für den Überblick müsste man wohl trotzdem… ;-)

  7.   Laudinho

    Richtig starke Bilder, um insbesondere Passkombinationen auf engstem Raum zu genießen!

  8.   zyklus

    Richtig interessante Aufnahmen! leider total banale Musik dabei, die die Atmosphäre und Klänge des Spiels völlig übertönt. Vielen Dank für den Artikel.