Carly Laurence

52.564 zu viele Vorfälle, 13.203 zu viele Tote

Waffen in den USA: 13.203 zu viele Tote
Im Durchschnitt kam es in diesem Jahr bereits zu 1.168 Vorfällen mit Schusswaffen pro Woche. © Gun Violence Archive/Vox.com

Es ist wieder passiert. Ein offenbar geistig verwirrter Mann erschießt am Wochenende in der texanischen Gemeinde Sutherland Springs 26 Menschen in einer Baptistenkirche. Es ist eine Schablone, die sich über viele derartige Vorfälle in den USA legen lässt. Das verdeutlichen die Grafiken des Gun Violence Archive, die Vox aufbereitet hat. Sie zeigen, dass es in diesem Jahr bereits 52.564 Vorfälle mit Schusswaffen in den Vereinigten Staaten gegeben hat – 307 davon waren sogenannte mass shootings.

Weiter"52.564 zu viele Vorfälle, 13.203 zu viele Tote"

 
Carly Laurence

@nico, kann ich bitttteee deinen Instagram-Namen haben?

@nico, kann ich bitttteee deinen Instagram-Namen haben?
Fragen wie diese erreichen Nico Kaiser regelmäßig. © Screenshot canihaveyourinstagramname.tumblr.com/

"Digga please, ich zahl dir Geld." Haben Sie je eine charmantere Kaufanfrage gelesen? Wir auch nicht. Aber Nico Kaiser haben noch viel mehr Bitten dieser Art erreicht – wegen eines Instagram-Namens, den viele gerne hätten: @nico. So sammelt der Softwareentwickler aus Wien grammatikalisch fragwürdige Nachrichten und "höfliche" Beleidigungen, die alle nur eines im Sinn haben: ihm seinen Namen abzuluchsen, notfalls mit viel Geld. Gesammelt hat Kaiser die Anfragen im Tumblr-Blog Can I have your instagram name?.

Weiter"@nico, kann ich bitttteee deinen Instagram-Namen haben?"

 
Carly Laurence

Ranias Odyssee in die Ungewissheit

 

Sie sei nicht diesen langen Weg gegangen, um sich so unmenschlich behandeln zu lassen, schreit Rania Mustafa Ali in die Kamera, während ihre Augen wegen des Reizgases tränen und brennen. Rania sucht Frieden. Ihren Weg auf der Suche nach ebendiesem filmt sie mit einer Kamera. Der britische Guardian hat die Reise der Syrerin nach Österreich nun in einem eindrücklichen Video aufbereitet.

Weiter"Ranias Odyssee in die Ungewissheit"

 
Carly Laurence

In Ihrer Haltestelle steckt mehr, als Sie denken

In ihrer U-Bahn-Haltestelle steckt mehr, als Sie denken
So tickt die Umgebung der Berliner Haltestellen. @ Screenshot Berliner Morgenpost

Graue Treppenstufen, unterirdische Kioske, Fahrkartenautomaten und Gleise – doch in Ihrer Haltestelle steckt mehr. Alter, Einkommen, ob zugezogen oder echter Berliner, all das kann man nun anhand der Infografiken der Berliner Morgenpost entlang der eigenen S- und U-Bahn- oder Buslinie ablesen. Jeder Nutzer kann sich durch die Datenerhebung klicken oder gleich das eigene öffentliche Verkehrsmittel herausfiltern, um die eigene Nachbarschaft neu zu erkunden.

Weiter"In Ihrer Haltestelle steckt mehr, als Sie denken"

 
Carly Laurence

Von Marionetten und Reichsbürgern

Kennen Sie schon die Hurensöhne Mannheims? Nee, nicht die Söhne Mannheims. Jan Böhmermann hat sich der deutschen Pop-Welt angenommen: Nach Menschen, Leben, Tanzen, Welt fallen nun die in der eigenen Stadt Mannheim ungeliebten Söhne und deren Frontmann Xavier Naidoo Böhmermanns Scharfsinn zum Opfer. In der aktuellen Folge seiner Sendung Neo Magazin Royale stellt Böhmermann das "nicht antisemitische Wahrheitsalbum Death To Israel" vor. Im Trailer zum Fake-Album schlüpft der Satiriker in die Rolle Naidoos. Inklusive Kapuzenjacke, Sonnenbrille und ... ach ja, Aluhut.

Weiter"Von Marionetten und Reichsbürgern"