Tilman Steffen

Graffiti-Künstler jubeln „Homeland“ kritische Slogans unter

Street Artists hacken "Homeland"
Arabische Graffitis am Homeland-Set © Screenshot ArabianStreetArtists

Es musste wohl alles sehr schnell gehen. Zwei Tage hatte die von den Ausstattern angeheuerte Künstlergruppe um Heba Amin Zeit, die Filmkulisse eines syrischen Flüchtlingscamps im Studio Babelsberg mit Graffitis zu versehen. Tag drei war für den Dreh einer Szene der US-Agentenserie Homeland reserviert. So fand wohl bei der Produktionsfirma keiner die Zeit, die Schriftzeichen zu übersetzen, bevor die Klappe vor der Kamera fiel.

Weiter"Graffiti-Künstler jubeln „Homeland“ kritische Slogans unter"