Hanna Lauwitz

Datenprojekt zeigt Trumps riesiges Firmennetzwerk

Vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump ein Wirtschaftsimperium erschaffen. Der Familienkonzern betreibt Firmen, Hotels und Kasinos, die von großzügigen Steuernachlässen und staatlichen Subventionen profitieren. Zwar hatte Trump angekündigt, sich aus den Geschäften zurückzuziehen, um sich ganz auf die Präsidentschaft zu konzentrieren. Dennoch dürfte es ihm in die Hände spielen, dass er als US-Präsident vollkommene unternehmerische Freiheit besitzt. Rechtlich ist er nicht dazu verpflichtet, etwaige Interessenkonflikte offenzulegen, die sich durch seine Wirtschaftsbeziehungen ergeben könnten. Die interaktive Grafik des Informationsdesigners Kim Albrecht zeigt nun, wie umfangreich Trumps Geschäftsverbindungen sind.

Weiter"Datenprojekt zeigt Trumps riesiges Firmennetzwerk"

 
Carly Laurence

Ein präsidialer Alltag

Donald Trump ist nun der neue Hausherr im Weißen Haus. © NICHOLAS KAMM/AFP/Getty Images

Seit einer Woche ist Donald Trump nun der neue Hausherr im wohl bekanntesten weißen Haus der Welt. Wer sich schon immer fragte, wie ein präsidialer Alltag aussieht, dem liefert die New York Times nun Antworten. Einem Reporter der Zeitung erzählte der 45. Präsident der Vereinigten Staaten nun von den neuen Vorzügen seiner neuen vier Wände. Weiter"Ein präsidialer Alltag"

 
Hanna Lauwitz

So würde ein staatsmännischer Donald Trump twittern

Manche mögen Trumps Äußerungen auf Twitter unterhaltsam finden, andere gefährlich. Doch eines sind sie keinesfalls: staatsmännisch. Der designierte US-Präsident sorgt mit seinen teils großspurigen, teils aggressiven Tweets regelmäßig für Entrüstungsstürme. Ein Satire-Account nimmt das zum Anlass, ihm Nachhilfe in Onlinerhetorik zu geben. Weiter"So würde ein staatsmännischer Donald Trump twittern"

 
Carly Laurence

Gatsby hätte Clinton gewählt

US-Wahl: Gatsby hätte Clinton gewählt
Leonardo DiCaprio verkörperte in dem Blockbuster "The Great Gatsby" von Baz Luhrmann 2013 die Romanfigur Jay Gatsby.

Eine Woche vor dem Amtsantritt des gewählten Präsidenten Donald Trump hat das Onlineportal 2paragraphs Experten zur US-Wahl befragt. Für wen hätten sich Romanfiguren, Actionhelden oder Comicfiguren entschieden – Hillary Clinton oder Donald Trump? Weiter"Gatsby hätte Clinton gewählt"

 
Patrick Beuth

Chef, sollen wir Trump verhindern?

Soll Facebook Donald Trump verhindern?
Trump verhindern? Die Mitarbeiter von Facebook träumen von großer Politik. © Gizmodo

Manche Fragen verraten unangenehm viel über den Fragesteller. Ein schönes Beispiel dafür lieferte kürzlich ein namentlich nicht bekannter Facebook-Mitarbeiter. Jede Woche, so berichtet Gizmodo, dürfen die Facebook-Angestellten an einer internen Umfrage teilnehmen. Gesucht werden Fragen, die ihr Chef Mark Zuckerberg beim nächsten, ebenfalls internen, Q&A beantworten soll. Die Frage des unbekannten Mitarbeiters lautete: What responsibility does Facebook have to help prevent President Trump in 2017? – Welche Verantwortung hat Facebook, dabei zu helfen, Präsident Trump zu verhindern?

Weiter"Chef, sollen wir Trump verhindern?"