Das Musik-Blog zwischen Disko und Diskurs
Kategorie:

Jazz

Tausche Cello gegen Bass

Von 4. Juli 2014 um 08:00 Uhr

Charles Mingus musste erst sein Instrument wechseln, um vom Straßenjungen zum Frauenheld, Traditionalisten und Neutöner aufzusteigen. Jetzt ist er quicklebendig in einer neuen CD-Box zu hören.

Das Charles Mingus Quintet 1964 in der Wuppertaler Stadthalle (© F. Günter Krings)

Das Charles Mingus Quintet 1964 in der Wuppertaler Stadthalle (© F. Günter Krings)

Nachts in L.A., in den dreißiger Jahren: Was macht dieser farbige Lümmel da in der 103. Straße? Er lehnt an der Laterne und liest! Hey, das ist Charles Mingus – als er noch ein Niemand war. Weiter…

Kategorien: Jazz

Guter alter Jazz

Von 9. Juni 2014 um 08:00 Uhr

Oscar Peterson war ein Schwergewicht seiner Kunst. Ebenso kommt jetzt eine Wiederveröffentlichung von Aufnahmen aus den Sechzigern daher. Am Mischpult saß damals ein Schwarzwälder.

Oscar Peterson beim Montreux Jazz Festival 2005 (© Martial Trezzini/dpa)

(Oscar Peterson beim Montreux Jazz Festival 2005) © Martial Trezzini/dpa

Eine Wiederveröffentlichung von Gewicht, fast zweieinhalb Kilo. Sechs Klappalben im Schuber, für unter 150 Euro nicht zu bekommen. Jazz auf Vinyl – wohl dem, der einen Plattenspieler hat. Weiter…

Kategorien: Jazz

Brad wird elektrisch

Von 24. März 2014 um 18:13 Uhr

Früher mochte der Jazzer Brad Mehldau Musik ohne Text. An der Seite von Mark Giuliana spielt er jetzt den Erzähler.

© Brantley Gutierrez

© Brantley Gutierrez

Brad Mehldau unter der Fahne des Rock’n'Roll? Wer hätte das gedacht. Wer hätte sich den schwarzen Romantiker unter den Pianisten überhaupt vorstellen können oder wollen ohne die Klangnuancen, die er seinem Flügel entlockt, ohne das sensible Spiel mit dem Nachhall der Töne und der Stille. Weiter…

Kategorien: Jazz

Wohin der Sound uns treibt

Von 26. Februar 2014 um 08:00 Uhr

Näher an Nirvana und Kraftwerk als an traditionellen Blue Notes: Mit “Tubes And Wires” sprengt der Saxofonist Niels Klein die Begriffe des Jazz.

© Florian Ross

© Florian Ross

Wüste, irgendwo im interstellaren Raum-Zeit-Kontinuum. Weit hinten Felsen, am nachtgrünen Firmament blinken Sterne. Links vorne eine Figur: Astronaut oder Roboter, Mensch oder Maschine Weiter…

Kategorien: Jazz

Nomaden zwischen Dance und Trance

Von 24. Januar 2014 um 08:00 Uhr

Das ist der Sound von London: Die Sons of Kemet verquirlen Einflüsse aus Afrika, Amerika, Europa, Jazz, Reggae, Dub zu einem starken Cocktail.

© Naim/Indigo

© Naim/Indigo

Wie das losrockt. Ein Latin Groove, lärmend auf der Stand-Tom, düster und präsent, druckvoll und unausweichlich, ein zweites Schlagzeug, das den Groove in einen Dschungel der Akzente auffächert Weiter…

Kategorien: Dub, Jazz

Gib dem Jazz Zucker!

Von 6. Dezember 2013 um 08:00 Uhr

Der Kölner Pablo Held, Jahrgang 1986, wird als Jazzpianist international gefeiert. Auf seinem neuen Album “Elders” reflektiert er die musikalischen Einflüsse seiner Jugend.

© Konstantin Kern

© Konstantin Kern

Ein paar Töne, zart und glitzernd wie Tautropfen auf einer Wiese. Ein sanft getupfter Akkord über einem Bordunton, eine leichte, fast schon zärtliche Melodie in den Pastellfarben von Flöte und akustischer Gitarre Weiter…

Kategorien: Jazz

Zeit fürs Zimtmädchen

Von 25. November 2013 um 10:29 Uhr

Jazz? Rock? Egal! Die Glorreichen Sieben sind zu viert und variieren Neil Young. Singen tut auf ihrem Album niemand, aber wer kann schon so schön quäken wie das Vorbild.

© Kathrin Lillinger

© Kathrin Lillinger

Schlichte Gemüter erfreuen sich an der sogenannt ehrlichen Rockmusik, und warum auch nicht. Sie versteht sich als ein schweißtreibendes Handwerk und pocht im Viervierteltakt auf den Charme des Rustikalen. Weiter…

Kategorien: Jazz, Rock

Man spricht Jazz

Von 23. Oktober 2013 um 08:00 Uhr

Wo der Trompeter Ralph Alessi mitspielt, klingt alles besser. Seine elf Kompositionen auf dem neuen Album “Baida” flirren vor Witz.

© ralphalessi.com

© ralphalessi.com

Ein paar Schmatzlaute von der Trompete, einige dahingeworfene Floskeln vom Klavier, ein wuchtiger Bass von ganz weit unten, das quirlige Vexierspiel vom Schlagzeug Weiter…

Kategorien: Jazz

Und Pop kann doch klug sein

Von 18. September 2013 um 08:57 Uhr

Vielleicht das beste Debütalbum des Jahres: Der Orchestersoul von Laura Mvula feiert den stilvollen Stilbruch, gibt dem Pop ein intelligentes Gesicht.

© Sony Music

© Sony Music

Viel zu verkopft, heißt es meist, wenn Popmusik sich ihren Mitteln bewusst wird und mit ihnen spielt. Wenn hörbar wird, dass der Komponist seinen Titel verdient hat. Weiter…

Kategorien: Jazz, Pop, Soul

Groove mit Düsenantrieb

Von 14. August 2013 um 17:06 Uhr

Knisternde Energie zwischen Synthie und Sampler: Das Duo Rocketnumbernine bringt Jazzolektrik zum Abheben. Auf den Punkt improvisiert und vibrierend vor Spielfreude.

© Rough Trade

© Rough Trade

Rakete Nummer neun verlässt den Planeten Erde mit einem Groove. Der Flug ruckelt vor lauter Klanglöchern und Lärmturbulenzen. Aus den Antriebsdüsen dröhnen Jazz und Elektronik, im höllisch heißen Strahl verschmelzen sie zu neuer Energie. Weiter…

Kategorien: Elektronika, Jazz