‹ Alle Einträge

Abschied vom Zuhause

 

Im Juli 1943 fuhr unsere Mutter mit uns vier Kindern von Hamburg ins Ostseebad Grömitz, wo wir für zwei Wochen einen Platz im damaligen »Heereserholungsheim« bekommen hatten. In die Ferienstimmung platzte das Telegramm unseres Mädchens mit der knappen Mitteilung »Haus ist weg Ida«. Hintergrund: Unser Zuhause war bei den heftigen Angriffen auf Hamburg am 25. Juli 1943 in Flammen aufgegangen. Hinzu kam die Sorge um unseren Vater, der schon seit Januar desselben Jahres als vermisst galt. Trotzdem ging das Leben irgendwie weiter. Wir fanden Aufnahme und Hilfe auf einem Gut in Ostholstein. Der Kontakt zu Ida Krüger aus Pohnsdorf in Mecklenburg ging leider verloren. Das Telegramm aber fanden wir im Nachlass unserer Mutter wieder.

I. Kalbe, Neustadt