‹ Alle Einträge

Materialien zur Kritik eines Gedichts Gernhardtschen Ursprungs

 

(Nach Robert Gernhardt, »Materialien zu einer Kritik der bekanntesten Gedichtform italienischen Ursprungs«)

Ich finde neu verfasste Lyrik nur bescheuert,
so eng am Vorbild, irgendwie doch mies;
ich will nicht, dass man sie verfeuert,
jedoch zu sagen: Schau sie an und lies,

das halte ich für völlig falsch und übertrieben;
wer so was macht, der ist doch schlicht nur fies;
warum, frag ich, wird so was nur geschrieben.
Ich krieg da fast den Ekel. Das und dies,

dass einer gar nichts Eignes produziert
das find’ ich lächerlich und gar nicht kreativ,
da wird doch nur nach fremdem Ruhm gegiert.

Ich halte so zu schreiben nur für schief!
Ich verstehe einfach nicht, was so was soll:
Ich hab von neu verfasster Lyrik nur die Schnauze voll.

Claudia Toll, Hannover