‹ Alle Einträge

Das erste Diktat

 

Das ist mein erstes Diktat. Ich habe es als Erstklässlerin im Oktober 1967 geschrieben, offensichtlich stand der Buchstabe M auf dem Lehrplan. Die stolzen Eltern haben beide unterschrieben. Das Blatt hat die Zeiten überdauert und wurde mir zu einem ganz wichtigen Erinnerungsstück: Meine damalige Lehrerin ist der Grund dafür, dass ich heute (nun schon seit über 25 Jahren) selbst im Lehrberuf tätig bin, und zwar im Fach Deutsch. Der Unterricht dieser Lehrerin war so faszinierend, dass für mich gleich am ersten Schultag feststand: Das will ich auch mal machen! Geglaubt hat mir das damals keiner so recht. Aber hier stehe ich und danke meine Freude an der richtigen Berufswahl einer engagierten jungen Referendarin, die uns Erstklässler immer spüren ließ, wie wichtig und einmalig jeder von uns ist.

Doris Honig, Roth, Mittelfranken