Ein Blog mit Ihren Notizen, Gedichten und Bildern für die gedruckte ZEIT

Das ist mein Ding

Von 15. November 2012 um 18:00 Uhr

Meine erste Reithose, Anfang der sechziger Jahre. Die Erfüllung meines lang gehegten Traumes war für meine Eltern (mit insgesamt fünf Kindern) finanziell ein ziemlicher Kraftakt. Es gab damals noch keine Reitkleidung von der Stange, weshalb die Hose maßgeschneidert werden musste … Seit fast 50 Jahren begleitet mich dieses Unikat, noch immer gut erhalten und gehütet wie kostbares Geschmeide. Keine einzige der Reithosen, die ich in den Jahrzehnten danach besessen und verschlissen habe, konnte mich je wieder so in den Zustand der Glückseligkeit versetzen, wie es diese erste tat. Und wenn ich sie in den Händen halte, dann ist das Glück der Kindheit wieder ganz nah.

Getraud Obst, Bissendorf, Niedersachsen

Leser-Kommentare
  1. 1.

    Liebe Getraud,
    was für eine Freude. Durch den Reithosentext wurde ich an meine Kindheit vor ca. 50 Jahren erinnert. Wir waren Nachbarn in Einbeck und in Eurem Haus war in der Weihnachtszeit immer eine riesige, wunderschöne Weihnachtskrippe aufgebaut. Der Traum jedes Kindes. Jetzt wurde ich daran und auch an die vielen schönen Spielstunden mit Deiner Schwester erinnert. Danke.
    Liebe Grüße
    Cordula Lohse

    • 16. November 2012 um 12:12 Uhr
    • Cordula Lohse, Odenthal, NRW
  2. 2.

    Sehr geehrte Frau Obst,
    Ihr jetzt erst entdeckter Beitrag über die erste Reithose und Reitpassion haben in mir Erinnerungen aus den frühen 90-er Jahren wachgerufen.
    Die Freizeitreiterei und weitere Interessen führten Sie damals ein paar Wochen lang in die Lüneburger Heide auf einen idyllisch gelegenen Bauernhof.
    Für mich bedeutete Ihre Anwesenheit gleichzeitig extremen Schmerz und höchstes privates Glück, da sich damals mein Leben grundlegend änderte und endlich in die richtige Richtung führte.
    Mit freundlichen Grüßen
    Doris Küthmann-Schmidtke

    • 30. September 2014 um 17:59 Uhr
    • Doris Küthmann-Schmidtke
  3. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)