Ein Blog mit Ihren Notizen, Gedichten und Bildern für die gedruckte ZEIT

Sammelsurium: Mein Wort-Schatz

Von 18. November 2012 um 12:00 Uhr

Bei einem Sammelsurium habe ich geordnet Ungeordnetes vor Augen, Schätze, materiell von eher geringem Wert. Die Kombination reizt. Der erste Teil des Wortes (Sammel…) mit seinem Doppelkonsonanten klingt überaus geordnet und klischeehaft deutsch. Der zweite Teil (…surium) hat morgenländisches Flair, klingt nach »Simsalabim« – und wird dadurch zauberhaft und wertvoll.

Siegfried Schröder, Herscheid, Nordrhein-Westfalen

Kategorien: Mein Wort-Schatz
  1. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)