Ein Blog mit Ihren Notizen, Gedichten und Bildern für die gedruckte ZEIT

Fernsehen ist dumpf

Von 9. Februar 2013 um 15:00 Uhr

(nach Georg Kreislers Parodie »Musik ist Trumpf«)

Musik ist Trumpf.
Das klingt so dumpf,
wie Sauerkohl und braune Bohnen,
Fernseh schaun tut sich nicht lohnen.
Musik ist Trumpf
klingt stumpf.
Die Zeit verstreicht.
Ein Tatort schleicht
vorbei. Ich hab ihn nicht verstanden.
Wo mag jetzt grad das Traumschiff landen?
In welchem Sumpf?
Musik ist Trumpf.
Ich möchte so gern den Raab mal schlagen
mit einer der Bohlen vor Gottschalks Kopf
Verzweifelte Hausfraun lassen sich von Jauch was fragen.
Und wetten, der Lanz spuckt dem Lafer in den Topf?
Ich schweig und zahl
GEZ-Gebühren ein ums ander Mal.
Ins Dschungelcamp gehn Wollnys Geschwister
und Zwegat wird Finanzminister
mit Geld im Strumpf.
Musik ist Trumpf.
Der Beckmann kriegt nicht genug zu essen.
Der Buhrow blickt so geistreich, wie er kann.
Eisbär, Tiger und Co sollen ihn fressen!
Doch leider fressen die nicht mal den Kameramann.
Ich senk den Blick
und denk an Strick
und Nagel. Sämtliche Pressekonferenzen
will ich schwänzen und lieber mit den Geissens glänzen
mit deutschem Rumpf.
Musik ist Trumpf.
Musik ist Trumpf.
Musik ist Trumpf.

Holger App, Frankfurt am Main

  1. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)