‹ Alle Einträge

Die Jugendsünde

 

s80-wiedergefunden

Mit 17 Jahren durfte ich erstmals nach London reisen – mit begrenztem Taschen­ Geld. Doch die Carnabystreet war so verführerisch! Bald hatte ich alles Geld verprasst und sogar mein Rückfahrticket verkauft. Ich wollte ganz schlau sein, ging zur deutschen Botschaft und erzählte, beim Taubenfüttern auf dem Trafal­ gar Square sei mir mein Ticket gestohlen worden. Geglaubt hat mir der Beamte mit Sicherheit nicht, aber er half mir. Glück gehabt! Dass jemand das Geld für das Ticket von meinen Eltern zurückverlangen würde, so weit dachte ich in meinem jugendlichen Leichtsinn nicht. Und so kam es, wie es kommen musste: Ein halbes Jahr später flatterte die Rechnung ins Haus. Ich bekam zwei Monate (!) Taschengeldentzug und eine Standpauke, die ich heute noch im Ohr habe.

Angelika Urra, Köln