Hier bloggt die Redaktion. Ein Fenster ins Innenleben von ZEIT ONLINE

Attac kopiert ZEIT ONLINE und DIE ZEIT

Von 21. März 2009 um 15:43 Uhr

Die globalisierungskritische Organisation Attac hat eine täuschend ähnliche Kopie von ZEIT ONLINE und DIE ZEIT erstellt, um auf sich aufmerksam zu machen. An diesem Wochenende will Attac 150.000 Exemplare der gefälschten Wochenzeitung in deutschen Städten verteilen. Am Montag wird das Plagiat auch der Zeitung “taz” beiliegen. Die vermeintliche Kopie unserer Website finden Sie hier:

http://www.die-zeit.net (Der Server scheint gelegentlich überlastet zu sein und ist evt. nicht erreichbar)

Die beiden Chefredaktionen und Geschäftsführungen von ZEIT ONLINE und DIE ZEIT wussten nichts von dieser Aktion, wir sind aber beeindruckt von der Qualität der Kopien. Mein Kollege Giovanni di Lorenzo, Chefredakteur der Printausgabe, sagte: “Fälschungen der ZEIT können wir natürlich nicht gutheißen, zumal nicht in dieser hohen Qualität. Am meisten staune ich aber über den großen Aufwand, den man sich hier geleistet hat.  Schön, dass es wenigstens Attac in der Krise noch gut geht.”

Ähnliche Aktionen gab es bereits in den USA. Im November letzten Jahres erstellte die Gruppe THE YES MEN eine Kopie des dortigen Leitmediums, der New York Times. Auf der gefälschten Website kritisierte die Gruppe unter anderem die regierungsfreundliche Berichterstattung der Times über den Irak-Krieg. Schon im Sommer 2006 hatte die Organisation Greenpeace die Website des Computerherstellers Apple detailgetreu nachgebaut und dann mit eigenen Inhalten gefüllt. Auf dieser Website kritisierte Greenpeace die vielen umweltschädlichen Materialien, die für die Herstellung der Apple-Produkte verwendet werden.

Die Themen, die Attac in den gefälschten Kopien von ZEIT ONLINE und DIE ZEIT anspricht, sind Themen, mit denen auch wir uns intensiv beschäftigen. Bereits im April 2004 berichtete DIE ZEIT über das gefährliche Geschäftsgebaren der beiden amerikanischen Hypothekenbanken Fannie Mae und Freddie Mac und warnte fortan regelmäßig vor einem Kollaps des amerikanischen Immobilienbooms.

Den Leserinnen und Lesern der Attac-Aktion empfehlen wir auch unsere Schwerpunktseiten zur Finanzkrise und zur Zukunft der
Auto-Branche, die Sie hier finden können:

Schwerpunktseite FINANZKRISE

Schwerpunktseite AUTOKRISE

Wir hoffen, dass die globale Finanzkrise zum Entstehen einer nachhaltig orientierten, umweltfreundlicheren Marktwirtschaft führen kann und haben diesem Thema eine fortlaufende Artikelserie mit dem Titel “The New Green Deal” gewidmet. Falls Sie uns dafür weitere Autoren oder Themenaspekte empfehlen möchten, freuen wir uns wie immer über Ihre Anregungen und Ideen.

Herzlich,

Wolfgang Blau

Kategorien: Tagesgeschäft
Leser-Kommentare
  1. 1.

    Wow,

    endlich mal wieder ein Grund, die “Zeit” zu lesen. Die eine wie die andere.

    • 21. März 2009 um 16:39 Uhr
    • Zeit-Muffel
  2. 2.

    Herrlich!

    Wunderbar was dort, in der Alternativen ATTAC Zeit zu lesen ist. Toll auch das die Original ZEIT bis jetzt keine rechtlichen Schritte dagegen unternehmen will. Schön und auch ein bischen befriedigend mit anzusehen, wie sich auch die Original ZEIT gerne damit schmückt, anscheinend auch schon immer darauf hingewiesen zu haben das mit dem favorisierten Oekonomischen und Gesellschaftlichen System nicht alles mit rechten Dingen zu und her geht…

    Aber, war das wirklich so? Sind nicht ein paar wenige Feigenblätter eigentlich im grossen ganzen Rest der vielen tausend anders lautenden Artikel untergegangen? Ja? Es hat dort einige Autoren die genau das Gegenteil von dem vertreten was in der ATTAC ZEIT steht…

    Eine liberale ZEIT zu haben ist nicht schlecht… eine Neoliberale Gesellschaftsform zu haben dagegen sehr. Ich denke da müsste mal unterschieden und sich neu definiert werden so das die beiden in Zukunft einfacher getrennt werden können.

    Aber die Leserkommentare haben die nicht so perfekten Artikel mehr als oft ausgeglichen…

    • 21. März 2009 um 16:41 Uhr
    • Uwe
  3. 3.

    Das pdf der Attac-Parodie ist bei überlastetem Server auch auf scribd.com zu finden

    • 21. März 2009 um 16:41 Uhr
    • Dorin
  4. 4.

    Ich habe einen Traum: DIE ZEIT ist das Sprachrohr von Attac.

    • 21. März 2009 um 16:42 Uhr
    • Olaf Behnke
  5. 5.

    Die Mobilversion der Site ist richtig gut nutzbar.

    • 21. März 2009 um 16:42 Uhr
    • Falk Lüke
  6. 6.

    [...] von der globalisierungkritischen Organisation attac erfunden werden musste, um in hoher Auflage heute schon lesbar zu [...]

  7. 7.

    Guten Tag,

    als Idee wäre es sehr Interessant, wenn sie einmal über eine Organisation berichten, die sich für eine ökosoziale Marktwirtschaft weltweit einsetzt.

    Diese hat ihr Büro in Hamburg.
    Ein Interview und Bericht über die “Global Marshall Plan Initiative” dürfte also kein Problem sein.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Friedrich Adrian

  8. 8.

    Es fällt auf, dass die Sektionen “Wissen” und “Kultur” in der Kopfzeile fehlen. Vielleicht hat ATTAC von beidem zu wenig.

    • 21. März 2009 um 16:57 Uhr
    • Tobias
  9. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)