‹ Alle Einträge

Der ZEITmagazin-Adventskalender, 8. Türchen

 

 

Statt Verlobungsring: Ein vergoldeter Stift von Caran d’Ache (bei R.S.V.P. in Berlin)

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen

Der Gewinner der Jogginghose ist Daniela Fitzsch. Bitte mailen Sie uns Ihre Größe und Postanschrift an: stilredaktion2@zeit.de

(c) Caran d’Ache

64 Kommentare

  1.   kat

    damit würde sogar die wochenendarbeit im büro ertragbarer werden..

  2.   Monika

    Meine Schwiegermutter ist 62 Jahre alt und seit eniger Zeit besucht sie einen Kursus für funktionale Analphabeten. Der Weg dahin war nicht einfach aber sie bleibt tapfer. Eine kleine Belohnung hat sie sich redlich verdient.

  3.   Towanda

    Ich würde sofort mit Twitter aufhören, wenn ich den Goldbär hätte.

  4.   Verena

    Für meinen Vater, der in diesem Jahr vom Pech verfolgt wurde und sogar seinen Lieblingsfüller verlor, von dem jetzt nur noch das Lederetui übrig ist.

  5.   Andrea Kain

    Ich brauche diesen Stift nicht. Niemand braucht so einen Stift. Ich würde ihn trotzdem gerne einem lieben Menschen – meiner Schwiegermutter – schenken. Sie ist auch die einzige von uns, die noch gescheit mit der Hand schreiben kann …

  6.   prinzessin_ingeborg

    für eine junge und besondere freundin, die sich in den ersten tagen ihrer pubertät mithilfe des schreibens von geschichten die sorgen und nöte einer heranwachsenden von der seele schreibt. manchmal schreiben wir uns gegenseitig geschichten, um zu sagen, wie es uns geht – dann erzählt sie mir aus ihrer welt. dieser stift wäre der perfekte aufhänger für eine neue geschichte und eine gute motivation für sie.

  7.   Axel

    Zum 50. Bond-Jubiläum werde ich dann zum “Man with the golden pen” oder “Goldpen” oder “Goldenpen”. Ich hoffe, jetzt sind Sie gerührt, nicht geschüttelt.

  8.   Tulipe_Noire

    …statt Verlobungsring, viel besser als ein Verlobungsring!

  9.   Ingrid

    Damit unterschreibt man doch gerne Verträge.

  10.   ina

    Für meinen Liebsten; der findet, dass seine Handschrift nicht schön ist (und recht hat), damit er wenigstens ein schönes Schreibwerkzeug hat.