Das ZEITmagazin-Blog

Der ZEITmagazin-Adventskalender, 15. Türchen

Von 15. Dezember 2012 um 08:00 Uhr

Seid umschlungen, Kalorien. Dieser kleine, saftige Kuchen heißt Gugl

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen

Alle Kommentare, die bis 15 Uhr gepostet werden, berücksichtigen wir – auch wenn wir nicht immer alle Kommentare sofort freischalten können

Der Gewinner der Socken ist Emma. Bitte mailen Sie uns Ihre Postanschrift an: stilredaktion2@zeit.de

(c) DerGugl Manufaktur

Kategorien: Allgemein
Leser-Kommentare
  1. 1.

    Nachdem ich eine Woche krank zu Hause war, wäre das ein phantastisches Dankeschön für meine fleißigen Kollegen!

    • 15. Dezember 2012 um 08:05 Uhr
    • Isabel L.
  2. 2.

    was für eine tolle art zu „gugeln“, da findet sich sicher für alle was!

    • 15. Dezember 2012 um 08:22 Uhr
    • katrin
  3. 3.

    So direkt nach dem Frühstück reizen die mich ja nicht, aber heute nachmittag bei einem Becher Kaffee sicher.

    • 15. Dezember 2012 um 08:26 Uhr
    • ingridk
  4. 4.

    Dafür unterbreche ich doch glatt meine Diät;-)

    • 15. Dezember 2012 um 08:30 Uhr
    • Katinka
  5. 5.

    In der Vorweihnachtszeit macht unsere Waage ihren Winterschlaf. Diese Gugls sind das richtige Gebäck zum Adventskaffee.

  6. 6.

    Wunderbar für meine Omili, das Schleckermäulchen, die nur noch sehr schlecht sieht und deshalb wehmütig ihre Weihnachtsbäckerei aufgeben musste.

    • 15. Dezember 2012 um 09:08 Uhr
    • Sophischstäbchen
  7. 7.

    Für meinen Papa, der – manchmal durchaus berechtigt – an meinen Backkünsten zweifelt und sich trotzdem immer wieder Kuchen wünscht. Mit diesem Guglhupf würde ich ihn nicht enttäuschen!

    • 15. Dezember 2012 um 09:11 Uhr
    • Pina
  8. 8.

    Mhh lecker schmecker :-)

    • 15. Dezember 2012 um 09:14 Uhr
    • Sonja
  9. 9.

    Mein lieber kleiner Gugl – hupf unters Bäumchen!
    Eine riesige Freude wäre das für meine Mutti, die uns immer mit feinem Gebäck verwöhnt.

    • 15. Dezember 2012 um 09:16 Uhr
    • Anne
  10. 10.

    Oh, das wäre eine prima Kaffeeklatsch-Begleitung für die Es-is-zwischen-den-Jahren-und-es-ist-kein-Stollen-mehr-da-Tage!

    • 15. Dezember 2012 um 09:18 Uhr
    • Tina
  11. 11.

    Sehr lecker – und eine Abwechlung zum normalen Adventsgebäck :)

    • 15. Dezember 2012 um 09:37 Uhr
    • Jessica
  12. 12.

    Zum einen könnten sie meiner Tochter zu einem echten Erfolgserlebnis in ihrer Kinderküche verhelfen und zum anderen hätten wir sehr lange etwas davon, weil wir sicher noch Tage später die verteilten Stücke aufsammeln würden. Also her damit!

    • 15. Dezember 2012 um 09:42 Uhr
    • tina
  13. 13.

    Klein, aber oho!

    • 15. Dezember 2012 um 09:46 Uhr
    • Dorothea Bernhard
  14. 14.

    Für meine tollen neuen Kommilitonen, die mir den Start ins Masterstudium versüßt haben! Für jeden einen leckeren Guglhupf zur Weihnachtsfeier!

    • 15. Dezember 2012 um 09:54 Uhr
    • kathi
  15. 15.

    Uh, sehen die wertvoll aus. Ich würde streng protestantisch jeden Sonntag nur ein einziges verzehren, versprochen. So reichen sie fast bis Ende Januar. Und an einen Plätzchen-Kater wäre gar nicht zu denken…

    • 15. Dezember 2012 um 09:55 Uhr
    • Sarah
  16. 16.

    Für meine viel zu dünne Lieblingscousine, die dank ihrem wunderbaren Stoffwechsel jede Leckerei ohne schlechtes Gewissen genießen kann!

    • 15. Dezember 2012 um 09:57 Uhr
    • sophia
  17. 17.

    Mein Mann reist mit seinem Orchester dauernd um die Welt, was toller klingt, als es ist. Abends einen leckeren Guglhupf im tristen und einsamen Hotelzimmer würde ihn riesig freuen!

    • 15. Dezember 2012 um 10:00 Uhr
    • caroline
  18. 18.

    Warum die kleinen Hupfe zu mir kommen sollten ? Weil ich die nicht googeln kann.

    • 15. Dezember 2012 um 10:02 Uhr
    • mkt
  19. 19.

    Meine Schwester sitzt gerade sehr unweihnachtlich über ihrer Bachelorarbeit, ein bißchen weniger Google und mehr Gugl würde ich ihr sehr gönnen!!

    • 15. Dezember 2012 um 10:04 Uhr
    • louise
  20. 20.

    Komm, bring ihn heim, komm, bring ihn… in die Alpenrepublik zurück…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Guglhupf#Geschichte

    • 15. Dezember 2012 um 10:16 Uhr
    • Paulchen
  21. 21.

    Wie passend – für jeden einer in der Kiste!

    • 15. Dezember 2012 um 10:19 Uhr
    • Silke
  22. 22.

    erspart mir doch wirklich das Backen von plätzchen

    • 15. Dezember 2012 um 10:19 Uhr
    • papammarkt
  23. 23.

    Welch´ein Zufall, dass ich meine 8 Freundinnen schon längst mal wieder zum Kaffeklatsch einladen wollte…

    • 15. Dezember 2012 um 10:26 Uhr
    • Dalarna
  24. 24.

    Yummie. Eindeutiger Gewinner: Der süddeutsch-französische Guglhupf gegen sein norddeutsches Pendant den doch eher trockenen Sandkuchen! Und dass, obwohl ich Norddeutsche bin.

    • 15. Dezember 2012 um 10:26 Uhr
    • Anne
  25. 25.

    9 Hüpfer für diese Gugl!

    • 15. Dezember 2012 um 10:27 Uhr
    • Adele Hoffmann
  26. 26.

    wir feiern zu acht weihnachten. und um den neunten wird gespielt.

    • 15. Dezember 2012 um 10:37 Uhr
    • Elli
  27. 27.

    Der Gugl kommt zu unserem Vorrat für den Weltuntergang nächsten Freitag.

    • 15. Dezember 2012 um 10:38 Uhr
    • dotti
  28. 28.

    Ich nehme sie bitte gleich zum Frühstück!

    • 15. Dezember 2012 um 10:42 Uhr
    • flo
  29. 29.

    Da hupft mein Gugl!

    • 15. Dezember 2012 um 10:44 Uhr
    • Sissi
  30. 30.

    Mein Freund nennt mich Gesa Gugelhupf… Daher würde das gut passen. ;)

    • 15. Dezember 2012 um 10:55 Uhr
    • Gesa
  31. 31.

    Eins für Mama, eins für Papa, einen für die Oma (ich hoffe es gibt einen mit ordentlich Likör drin ;-), einen für den Opa, für die große Schwester, für den Bruder, für die kleine Schwester, einen für mich… und – oh! – eines ist noch da! Na ja mit einem Haps ist auch der weg!

    • 15. Dezember 2012 um 11:04 Uhr
    • Mela
  32. 32.

    Oh Gott sind die knuffig!!!

    • 15. Dezember 2012 um 11:20 Uhr
    • Carmen2401
  33. 33.

    genau das richtige für unsere 9 hohlen Zähne! Yummi!!

    • 15. Dezember 2012 um 11:21 Uhr
    • Mari
  34. 34.

    letztes jahr lag ich leider pünktlich zu weihnachten mit magen-darm im bett, das muss dieses jahr deshalb alles nachgeholt werden!!!

    • 15. Dezember 2012 um 11:32 Uhr
    • kat
  35. 35.

    Ich brauche diese guten Kalorien selbst vor Weihnachten, weil ich durch zu viel Stress zu viel abgenommen hab!

    • 15. Dezember 2012 um 11:48 Uhr
    • Julia Hoffmann
  36. 36.

    Mmmhh… Wie könnte man da widerstehen?!

    • 15. Dezember 2012 um 11:49 Uhr
    • cocco
  37. 37.

    Mein Bruder feiert direkt nach Weihnachten seinen 30. Geburtstag und wünscht sich Kuchen. Die Gugl würde ich ihm daher mitbringen (den ganzen langen Weg von Hamburg nach München).

    • 15. Dezember 2012 um 11:52 Uhr
    • LenaC
  38. 38.

    Wer denkt bei [ˈɡuːgl] schon eine Suchmaschine? Nachdem man diese Köstlichkeit probiert hat, bestimmt niemand mehr.

    • 15. Dezember 2012 um 11:54 Uhr
    • M_saksa
  39. 39.

    Der Gugl hupft mir in den Mund,
    da freut er sich, der gierig Schlund.
    Verliert die Hüft kurz ihre Form,
    was soll´s die Seele wärmt´s enorm.

  40. 40.

    Diese Kuchen sind im wahrsten Sinne des Wortes so süss
    Ich würde sie zwar gerne verschenken, aber ich glaube ich könnte sie nicht hergeben

    • 15. Dezember 2012 um 11:58 Uhr
    • Cordula
  41. 41.

    Gugl mit „u“ ist schöner als mit „oo“

    • 15. Dezember 2012 um 12:01 Uhr
    • Christine Steiner
  42. 42.

    Für meine tollen neuen Kommilitonen, die mir den Start in den Master versüßt haben! Für jeden einen Guglhupf zur Weihnachtsfeier!

    • 15. Dezember 2012 um 12:11 Uhr
    • kathi
  43. 43.

    Die sind klein genug und groß genug.

    • 15. Dezember 2012 um 12:27 Uhr
    • kach
  44. 44.

    Genau richtig als kleine süße Stärkung für unsere fleissigen Buchhalter, die zwischen den Jahren Urlaubssperre haben. In Ermangelung eines Backofens werde ich nie selbst gebackene Kuchen mitbringen können. Wenn die kleinen Guglis so schmecken wie sie aussehen, habe ich diesmal die beste Ausrede der Welt: „So gut würden meine NIE schmecken.“

    • 15. Dezember 2012 um 12:31 Uhr
    • Gaby Meyer
  45. 45.

    Für meine Oma! Weil die so schlecht bäckt und uns trotzdem immer mit Ihrer Mandarinentorte malträtiert!

    • 15. Dezember 2012 um 12:32 Uhr
    • Katy
  46. 46.

    erstmal gugl hupf dann hula hoop

    • 15. Dezember 2012 um 12:36 Uhr
    • snupolo
  47. 47.

    Ich glaube mein Mann würde die alle aufeinmal verschlingen :-)

    • 15. Dezember 2012 um 12:56 Uhr
    • Mechthild
  48. 48.

    Die würde ich aufteilen und die Freude multiplizieren. Einen für Mama, Papa, Oma, Schwester, Schwager, Neffe, die beste Freundin, mich und den neunten für den Weihnachtsmann!

    • 15. Dezember 2012 um 13:09 Uhr
    • Luisa
  49. 49.

    Perfekt für meinem Onkel, den einzigen Menschen den ich kenne der Essen auf so besondere Weise schätzt und geniest!

    • 15. Dezember 2012 um 13:13 Uhr
    • Kathie
  50. 50.

    Ich bin der totale Backidiot, dafür kann ich aber kochen. (Theorie: Kochen ist für Genies, Backen für Beamte – Genies machen das aus dem Handgelenk, Beamte wiegen ab …) Und weil ich nicht backen kann, sind meine Kinder jedes Jahr vor Weihnachten traurig, da das Weihnachtbeamtenbacken naturgemäß ausfällt. Vielleicht könnte ich damit die bilateralen Beziehungen ein bisschen reparieren?

    • 15. Dezember 2012 um 13:25 Uhr
    • bette
  51. 51.

    Hmmmhhh! Ich bin Zauberer und der Gugl wäre das perfekte Requisit für die Zaubershow unterm Christbaum. Anstatt der Zitronen, die auf wundersame Art unter den Bechern erscheinen, würde der Gugl diesen Part übernehmen, und dann direkt verspeist, ähh, verschenkt werden!

    • 15. Dezember 2012 um 13:32 Uhr
    • kiki
  52. 52.

    Für Gugl würd ich hupfn

    • 15. Dezember 2012 um 13:37 Uhr
    • Grinti
  53. 53.

    Das wäre genau die richtige Geburtstagsüberraschung für meinen Sohn, der am 22.12. Geburtstag hat und Guglhupf liebt.

    • 15. Dezember 2012 um 13:39 Uhr
    • ThienenP
  54. 54.

    GUGL wie die Suchmaschine?

    • 15. Dezember 2012 um 14:01 Uhr
    • superpig
  55. 55.

    Das sieht zauberhaft aus :) Würde mich sehr freuen.

    • 15. Dezember 2012 um 14:21 Uhr
    • chilihotdog
  56. 56.

    Gugl? Da gugl ich mich doch weg!

    • 15. Dezember 2012 um 14:30 Uhr
    • westeraccum
  57. 57.

    Da „hupft“ mein Herz vor Freude!!

    • 15. Dezember 2012 um 14:30 Uhr
    • netpet
  58. 58.

    diese gugln ließen mich noch viel vergnügter in die heimat hupfen!

    • 15. Dezember 2012 um 14:47 Uhr
    • Julian
  59. 59.

    Als kleine Anerkennung für meine Tante und meinen Onkel, die jedes Jahr an Weihanchten die ganze Familie zum Essen einladen – und dann für 25 Personen kochen!

  60. 60.

    damit ich gugeln und hupfen kann.

    • 15. Dezember 2012 um 14:58 Uhr
    • lisa himpel
  61. 61.

    Ein echter Hingucker!

    • 16. Dezember 2012 um 12:43 Uhr
    • ACor
  62. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)