Das ZEITmagazin-Blog

Proust-Fragebogen für Blogger (50)

Von 30. Januar 2013 um 10:46 Uhr

INVITUSBLOG

Trang Hong bloggt seit November 2011 auf INVITUS über Mode, Design und Beauty. Eine Highlight sind ihre Do-it-yourself-Ideen: originell, einfach nachzumachen und hübsch anzusehen. Wenn sie nicht gerade mit ihrem Blog beschäftigt ist, studiert die 21-Jährige Jura in Berlin. Zwei Jahre zögerte sie, bis sie schließlich den Mut fand ihren Ideen, Meinungen und Internetfunden eine sehenswerte Plattform zu schaffen.

Was ist für Sie das vollkommene Blog? Ich mag Blogs, die voller Inspiration sind und mich mit dem Tatendrang erfüllen, diese Ideen auch in mein Leben zu transportieren.

Mit welchem Blogger identifizieren Sie sich am meisten? Wenn ich mich mit Menschen identifizieren könnte, deren Identitäten ich mir eigentlich nur aus den Eindrücken ihrer Blogs erschließen kann, dann teilte ich wohl den schnoddrigen Humor der Jungs von Dandy Diary, die Liebe zu skandinavischer Mode mit Katha von ILOVEPONYS und das halbe Interieur mit Jennifer von A Merry Mishap.

Was ist online Ihre Lieblingsbeschäftigung? Neben den Dingen, die man von mir erwarten würde – Pinterest, Tumblr, Supply – schaue ich mir auch gerne mal Insektenkämpfe auf Youtube an. Ich rede mir ein damit meine Arachnophobie bekämpfen zu können.

Was ist offline Ihre Lieblingsbeschäftigung? Meine Lippen mit einer weichen Zahnbürste peelen und dabei zum hundertsten Mal “Friends” schauen.

Bei welcher Gelegenheit schreiben Sie die Unwahrheit? Ich bekomme oft Mails von Agenturen oder jungen Designern, die von mir Beiträge oder Werbung erfragen. Aber das Schöne an einem unabhängigen und persönlichen Blog ist ja, dass es nun mal nur mir gefallen muss. Unwahrheiten gibt es daher nicht – nur Schweigen.

Ihr Lieblingsheld im Netz? Angie Ziehmann. Ihr Blog BE SPECTACULAR ist eine beeindruckende Sammlung ästhetisch ansprechender Fotografien. Ich würde am liebsten ihr gesamtes Blog ausdrucken lassen und meine Wände damit bekleben – ein Balsam für müde Augen!

Ihr Lieblingsheld in der Wirklichkeit? Ich könnte mich jetzt sehr lange darüber auslassen, warum meine Mutter, meine Freunde oder mein wundervoller Freund die passendste Antwort wäre, aber dann würde ich zu sentimental klingen und das steht mir irgendwie nicht.

Welche Eigenschaften schätzen Sie an Menschen, denen Sie im Netz begegnen? Die Anonymität im Netz ermutigt Menschen, die in der Wirklichkeit zu schüchtern oder gehemmt sind, ihr Wissen oder ihre Meinung zu teilen. Egal, ob ich ein Kuchenrezept suche oder mein Macbook nicht startet – es kommt mir so vor, als gäbe es durch die Offenheit dieser Menschen im Internet auf alles eine Antwort.

Welche Eigenschaften schätzen Sie an Menschen, denen Sie in der Wirklichkeit begegnen? Im Netz genießt jeder die Freiheit zu filtern, was er veröffentlicht und erschafft damit manchmal ein fehlerhaftes oder verzerrtes Bild von sich. Das ist in der Wirklichkeit viel schwieriger, versucht wird es trotzdem. Ich mag Menschen, die nicht versuchen sich zu verstellen.

Was mögen Sie im Netz am wenigsten? Internetseiten auf denen man besonders viele Klickzahlen erreichen möchte und natürlich die sogenannten Shitstorms, die negative Seite der Anonymität.

Was stört Sie an Bloggern am meisten? Huch, wenn ich das genau beantworten würde, würde das wahrscheinlich in einen ausgewachsenen Selbsthass ausarten.

Was stört Sie an sich selbst am meisten? Dazu fällt mir viel zu viel ein – in diesem Moment finde ich es furchtbar, dass ich den fabelhaften Gedankenstrich zu inflationär benutze.

Ihr glücklichster Moment als Blogger? Es ist schön zu erfahren, dass andere sehr erfolgreiche Blogger INVITUS täglich lesen und Interesse an meiner Person zeigen, etwa in dem sie mir auf Instagram folgen. Es erstaunt mich sowieso immer wieder, wie viele Menschen INVITUS für lesenswert halten.

Was halten Sie für Ihre größte Errungenschaft als Blogger? Mir haben einige Leser Fotos ihrer nachgebauten DIYs geschickt. Ich war sehr stolz, sie dazu inspiriert zu haben.

Über welches Talent würden Sie gern verfügen? Ich bin manchmal so überwältigt und zugleich eingeschüchtert von dem kreativen Schaffen anderer Menschen – wäre ich Künstler, würde ich vermutlich jeden Tag heulend und unzufrieden vor lauter zerknüllten Ideenskizzen sitzen.

Als welcher Blogger möchten Sie gern wiedergeboren werden? In diesem Leben blogge ich über die schönen Dinge des Lebens, im nächsten vielleicht über die weniger schönen.

Ihre größte Extravaganz? Unsere Wohnung am Rosenthaler Platz in Berlin Mitte. Man kann sich ewig streiten, wo man in Berlin wohl besser wohnen könnte, aber ich gehöre einfach hierher und bin hier schon lange fest verwurzelt. Und natürlich das Bloggen selbst. Denn eigentlich bin ich eine mal mehr, mal weniger ambitionierte Jura-Studentin und angesichts des bevorstehenden Examens dreht sich bei mir schon der Magen um.

Ihre gegenwärtige Geistesverfassung? Elektrisiert und gleichzeitig erschöpft von der Mercedes Benz Fashion Week in Berlin.

Ihr Motto? Kein Motto – kein Druck.

(c) INVITUS

Leser-Kommentare
  1. 1.

    Sie meinte wohl Arachnophobie…

    • 30. Januar 2013 um 14:36 Uhr
    • Max
  2. 2.

    Ich kenne Angi. Ich liebe ihre Ästhetik. In Berlin Mitte sieht man auch ganz viele Sticker von ihr. Invitus gefällt mir auch von der Ästhetik, vor allem sind die DIY Beiträge unglaublich gut. Weiter so! Die Dandys habe ich letztens hier gesehen http://www.selbstdarstellungssucht.de/2013/01/28/carl-jakob-haupt/, sie haben einen eignen Charme, aber sind wirklich eine gute Abwechslung!

    • 30. Januar 2013 um 15:59 Uhr
    • Maria
  3. 3.

    Lieber Max,
    Ja, da hat sie sich verschrieben.
    Danke für den Hinweis, wird ausgebessert!

    • 30. Januar 2013 um 17:41 Uhr
    • ZEITmagazin
  4. 4.

    Hä? Einfach nur Bilder zusammenhanglos ohne Link und ohne beschreibenden Text aneinanderreihen nennt sich bloggen? Ich bin ein extrem bildorientierter Mensch, aber ich brauche auch einen Kontext, der dem Bild einen Sinn gibt.

    • 30. Januar 2013 um 18:01 Uhr
    • Laoyafo
  5. 5.

    Entschuldige bitte, aber wenn du auf dem verlinkten Blog weder Texte noch Links findest, ist das nicht das Problem der Leser hier. Bitte spar dir diesen reaktionären Kommentar und lass uns andere den Artikel und mögliche, sinnvolle Diskussionen genießen. An alle anderen: Invitus ist übersichtlich und schön aufgebaut, es gibt eine toll gestaltete Seitenleiste und Trang schreibt unterhaltsame Texte zu ihren Einträgen. Abgesehen davon verlässt sie sich nicht auf triviale Collagen, sondern postet, wann immer sie es für richtig hält, und meistens über ihre eigenen DIYs. Ich finde das Top. Aber Trang, du könntest tatsächlich ein wenig mehr posten!

    • 7. Februar 2013 um 13:46 Uhr
    • Ariflexx
  6. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)