‹ Alle Einträge

Proust-Fragebogen für Blogger (95)

 

claire beermann_11

Manche Menschen wissen schon in jungen Jahren genau was sie wollen. Und was sie nicht wollen. Claire Beermann wollte in der zehnten Klasse nicht wie 90 Prozent ihrer Mitschüler „in Woolrich-Jacken mit Pelzkragen und Ugg-Boots“ herumlaufen – sie blieb lieber die Exotin, die ihren Mathekurs in einer „pinkfarbenen Hose mit Palmenprint“ besucht. Und weil ihre Mitschüler in Modefragen keine geeigneten Ansprechpartner waren, startete Claire ihren Blog „C’est Clairette“, auf dem sie ihren Stil und ihre Gedanken zur Modewelt erklärt. „Kleider sollen Spaß machen!“, sagt die 19-jährige Berlinerin, die gerne lockerer über Mode sprechen würde, als es ihrer Meinung nach in Deutschland der Fall ist: „immer noch zu ernsthaft, konventionell und streng.“ Immerhin: Ihr Publikum wächst, da Claire als freie Autorin für Publikationen wie Vogue.de und das FAZ Magazin schreibt – übrigens auch über andere Themen als Mode und Stil.

Was ist für Sie das vollkommene Blog?

Eines, das Aktualität mit Persönlichkeit, Hintergrundwissen und Unterhaltsamkeit verbindet.

Mit welchem Blogger identifizieren Sie sich am meisten?

Leandra Medine.

Was ist online Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Die Sale-Abteilung bei Net-A-Porter durchforsten.

Was ist offline Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Zeitung lesen.

Bei welcher Gelegenheit schreiben Sie die Unwahrheit?

Wenn die Wahrheit mehr Schaden als die Unwahrheit anrichten würde.

Ihr Lieblingsheld im Netz?

Tim Blanks

Ihr Lieblingsheld in der Wirklichkeit?

Loriot

Welche Eigenschaften schätzen Sie an Menschen, denen Sie im Netz begegnen?

Ehrlichkeit, Selbstironie, Humor

Welche Eigenschaften schätzen Sie an Menschen, denen Sie in der Wirklichkeit begegnen?

Ehrlichkeit, Selbstironie, Humor

Was mögen Sie im Netz am wenigsten?

Bannerwerbung, die den ganzen Bildschirm blockiert.

Was stört Sie an Bloggern am meisten?

In einigen Fällen: Selbstüberhöhung, schlechte Recherche, Käuflichkeit.

Was stört Sie an sich selbst am meisten?

Ungeduld und permanente Ruhelosigkeit

Ihr glücklichster Moment als Blogger?

Die erste Presse-Einladung, auf deren Umschlag über der Adresse stand: „Redaktion C’est Clairette“. Da hatte ich erstmals das Gefühl, dass mein Blog mehr als bloß ein kleines Online-Tagebuch sein könnte.

Was halten Sie für Ihre größte Errungenschaft als Blogger?

Dass ich auch nach vier Jahren im Business immer noch unabhängig und frei meine eigenen Ansichten vertrete.

Über welches Talent würden Sie gern verfügen?

Logisches Denken. Und Physik verstehen. Ich glaube immer noch, da zaubert einer, wenn das Flugzeug tatsächlich abhebt.

Als welcher Blogger möchten Sie gern wiedergeboren werden?

Ich halte nichts von Wiedergeburt, aber wenn es nun unbedingt sein müsste: Leandra Medine, natürlich. Ist sie es nicht, die der Modewelt Humor beigebracht hat?

Ihre größte Extravaganz?

Egal, wohin und wie lange ich verreise: Ich nehme jedes Mal fast meine gesamte Garderobe mit. Woher soll man beim Packen wissen, in welcher modischen Stimmung man sich am Reiseort befinden wird?

Ihre gegenwärtige Geistesverfassung?

Rastlos.

Ihr Motto?

Herz über Kopf.

(c) C’est Clairette