‹ Alle Einträge

The Berlin State Of Mind – das ZEITmagazin feiert seine neue internationale Ausgabe in New York

 

Es war wohl der letzte warme Abend des Jahres in New York, als am Freitag 200 geladene Gäste unter Bäumen im Innenhof des Deutschen Hauses der New York University die neue Ausgabe der „International Issue“ des ZEITmagazins feierten. „The Berlin State Of Mind“ ist das Motto des englischsprachigen Magazins, in Anlehnung an Nas‘ „New York State Of Mind“, und um Kreativität in diesen beiden Städten drehte sich auch der Abend. Nachdem Juliane Camfield, Direktorin des Deutschen Hauses, die Gäste begrüßt hatte, erzählte der Illustrator Christoph Niemann seine persönliche New-York-Berlin-Geschichte. Niemann, in Stuttgart aufgewachsen, hatte sich in Amerika bereits einen Namen gemacht, arbeitete unter anderem für das New York Times Magazine und für den New Yorker, als er sich mit seiner Frau entschloss, 2008 nach Berlin zu ziehen, auch um seine „Komfortzone zu verlassen“, wie er im Gespräch mit  ZEITmagazin-Chefredakteur Christoph Amend sagte. Niemann verriet auch, dass sein kürzlich erschienenes New Yorker-Cover, das ein verregnetes New York mit den berühmten gelben Taxis zeigt, durch schlechtes Wetter in Berlin inspiriert worden sei – manchmal liege das Lebensgefühl in beiden Städten sehr nahe beieinander. Christoph Niemann arbeitet heute auch für das ZEITmagazin und für die WELTKUNST, das Kunstmagazin der ZEIT.
Christoph Amend dankte ZEIT-Verlagsleiterin Stefanie Hauer und dem Executive Editor der internationalen Ausgabe, Jürgen von Rutenberg, und der ebenfalls anwesenden französischen Fotografin Brigitte Lacombe, die seit fast vierzig Jahre in New York lebt – „denn ohne Brigitte wären wir heute Abend nicht hier.“ Als Lacombe, die für alle großen amerikanischen Zeitschriften von Vanity Fair bis zum New York-Magazine arbeitet und Hausfotografin des Film-Regisseurs Martin Scorsese ist, im vergangenen Jahr die Fotokolumnistin des ZEITmagazins war, hatte sie Amend bei einem Mittagessen in Berlin erzählt, wie sehr sie die Themen und die Gestaltung des Magazins schätze – „I only wish I could read it.“
Dieser Satz, erzählte Amend, habe die Redaktion auf die Idee zur internationalen Ausgabe gebracht, die zunächst ein einmaliges Experiment war, nun aber wegen des großen Erfolgs regelmäßig zweimal im Jahr erscheint und weltweit vertrieben wird.
Unter den Gästen im denkmalgeschützten Innenhof des Deutschen Hauses waren die Künstlerin Leanne Shapton und ihr Mann James Truman, Berater des New Yorker Hoteliers André Balazs, die Lena-Dunham-Illustratorin Joana Avillez, Luise Stauss vom Modern Farmer-Magazine und Felix Burrichter von der Architekturzeitschrift Pin-Up, der Art-Direktor der New York Times Book Review Nicholas Blechman sowie die New York Times-Autoren Liesl Schillinger und Nicholas Kulish, die Krimiautorin Andrea Schenkel, die zwischen Regensburg und New York pendelt, die Modemacher Dirk Schönberger von Adidas und Vladimir Karaleev aus Berlin, der USA-Chef der Kering-Gruppe Laurent Claquin und Max Vallot, Gründer der Agentur District Projects, die Fotografinnen Lina Scheynius und Hadley Hudson, Model Luca Gadjus und Fotograf Max von Gumppenberg.
Die Gäste blieben lange an diesem letzten Sommerabend im Herbst, und Christoph Amend sagte in seiner Rede, eine New Yorker Freundin habe ihm erzählt, dass man dieses Wetterphänomen als Ghost Summer bezeichne. An diesem Abend konnte man den Geistern des Sommers nur dankbar sein.

1ZeitMagazin_New_York-26

Christoph Amend und Christoph Niemann

2ZeitMagazin_New_York-12

Fotografin Brigitte Lacombe (rechts) mit ihrer Schwester, der Dokumentarfilmen Marian Lacombe

Max Vallot

Laurent Claquin, USA-Chef der Kering-Gruppe und Max Vallot, Gründer der Agentur District Projects

4ZeitMagazin_New_York-5

Laura Brown (Executive Editor Harpers Bazaar), Michelle Jank und Christoph Niemann

Dirk Schönberger, Uta Briesewitz, Max von Gumppenberg

Dirk Schönberger, Creative Director Adidas, Hollywood-Kamerafrau Uta Briesewitz, Fotograf Max von Gumppenberg

6ZeitMagazin_New_York-22

Christoph Amend und Christoph Niemann

Juergen von Rutenberg

Jürgen von Rutenberg, Executive Editor ZEITmagazin – The Berlin State Of Mind

8ZeitMagazin_New_York-7

Lena-Dunham-Illustratorin Joana Avillez mit Begleitung

Felix Burrichter ( Pin-Up Magazin), Nicholas Kulish ( New York Times)

Felix Burrichter, Gründer des Architekturmagazins Pin-Up, New York Times-Reporter Nicholas Kulish

10ZeitMagazin_New_York-16

ZEIT-Verlagsleiterin Stefanie Hauer

11ZeitMagazin_New_York-27

Christoph Niemann, Luise Stauss, Modern Farmer Magazine, Christoph Amend

12ZeitMagazin_New_York-66

13ZeitMagazin_New_York-1

Friederike Schilbach, Lektorin S. Fischer, Liesl Schillinger, Literaturkritikerin der New York Times

Elisabeth Smolarz, Nicholas Blechman

Nicholas Blechman, Art-Direktor New York Times Book Review mit Elisabeth Smolarz

15ZeitMagazin_New_York-32

Links: Corinna Barsan, Lektorin bei Grove/Atlantic

Claire Beermann (Bloggerin)

Modebloggerin Claire Beermann

17ZeitMagazin_New_York-46

Fotografin Lina Scheynius mit David Sauvage

18ZeitMagazin_New_York-52

Modedesigner Vladimir Karaleev (links) in Begleitung von Dennis Jelonnek, Fotografin Hadley Hudson

19ZeitMagazin_New_York-63

ZEIT-Verlagsleiterin Stefanie Hauer mit ZEIT-Korrespondentin Heike Buchter

20ZeitMagazin_New_York-67

Peter Richter, New-York-Korrepondent Süddeutsche Zeitung

21ZeitMagazin_New_York-70

Christoph Amend, Christoph Niemann

22ZeitMagazin_New_York-49

James Truman, Berater des Hoteliers Andre Balazs, Künstlerin Leanne Shapton und Künstlerin Emily Hass

23image

4 Kommentare

  1.   tutnixzursache

    Wie sinnlos ist das denn??? Hängt doch Fotos von Euch in eurer Redaktion auf!!!

  2.   Jeff

    This product has amazing craftsmanship. I use it for casual wear and for going out. The boots itself feels like I’m walking on pillows. Its great for school, casual wear and for travel. I really enjoy wearing these UGG boots and I’m planning to buy another pair.


  3. […] Clairette im Sesamstraßenkostüm von Marques’ Almeida. Foto: ZEITMagazin […]


  4. […] Clairette im Sesamstraßenkostüm von Marques’ Almeida. Foto: ZEITMagazin […]