‹ Alle Einträge

ZEITmagazin-Adventskalender 2016: 11. Türchen

 

ace-hotel-_-eloi-x-ace-nola-scarf

Für das Ace Hotel in New Orleans hat die Künstlerin Paige Russell ein Seidentuch im Stil der Stadt entworfen

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen
Alle Kommentare, die bis 15 Uhr gepostet werden, berücksichtigen wir – auch wenn wir nicht immer alle Kommentare sofort freischalten können.
Der Gewinner des Albums von Angel Olsen ist youpi (mit dem Kommentar vom 10.12. um 10:44 Uhr). Bitte mailen Sie uns Ihre Postanschrift an: stilredaktion2@zeit.de

© Ace Hotel


64 Kommentare

  1.   nemoinonlinezeiten

    Mit diesem Tuch auf eine Reise nach New Orleans…

  2.   Heike R

    so ein schönes buntes Tuch!

  3.   kaivasch

    Eine gute Freundin von mir erhielt vor wenigen Tagen die niederschmetternde Diagnose „Mamma-Carcinom“. Damit sie ihren Lebensmut nicht ganz verliert und bevor die Chemotherapie beginnt, würde ich ihr gern dies wunderschöne, lebensbejahende Seidentuch zu Weihnachten schenken.

  4.   Daniela

    Dieses schöne Seidentuch soll auf jeden Fall ins Reisegepäck im Januar. Es geht in die Sonne.

  5.   Line

    Ich suchte bis gerade noch nach die perfekte Begleitung fuer meinen vorweihnachtlichen Besuch im Ace Hotel – hier ist sie.

  6.   Clarisse

    Weil diese Art von bunten Seidentuch meine kindlichen Sommerhöhlen im Weidenhaus in das schönste Licht getaucht hat. Vielleicht zieht mich schon das Gefühl der Seide wieder aus dem Wintertief, aber spätestens vormittags vor dem Fenster, werde ich vielleicht davon überzeugt, dass ich doch keinen Winterschlaf brauche.

  7.   Julia

    Die Individualität der weiblichen Schönheit ist großartig.

  8.   Marie

    Was für ein wunderschönes Tuch – ich wüsste schön, wohin ich es entführen würde!

  9.   Gisi

    Tanz in den Winter, Herbstfarben, Frühlingsgefühle, Sommer, du warst noch nie so weich in meinen Haaren. Halten mit diesem Tuch, will ich dich, zähmen, bändigen.

  10.   Dina

    Ich würde das Tuch meiner Mutter schenken. Um ihr Mut zu machen, mit einem Blick für die schönen Dinge durchs Leben zu tanzen. Listige Schlangen sollten sie nicht davon abhalten, diese werden einfach in das bunte Treiben integriert, sodass man sie weniger wahrnimmt.