‹ Alle Einträge

10 Jahre ZEITmagazin: ein Magazin live auf der Bühne

 
von links nach rechts: Sina Martens, Bibiana Beglau, Anne Haug und Dorka Gryllus
Das neue ZEITmagazin ist 2017 zehn Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass feierte die Redaktion mit über 400 geladenen Gästen am Mittwochabend im Berliner Kino International Jubiläum mit einer besonderen Premiere: Zum ersten Mal in Deutschland wurde ein Magazin live auf die Bühne gebracht. 

Durch den Abend führte Chefredakteur Christoph Amend, der gleich zu Anfang erzählte, dass der Start des neuen ZEITmagazins mit einem Schock begann, den ihm ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo versetzte. Während eines Essens in einem japanischen Restaurant in Berlin sagte di Lorenzo: »Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für dich, welche willst du zuerst hören?“ – „Die schlechte.“ – „Rainer Esser (Geschäftsführer der ZEIT, Anm. d. Red.)  und ich wollen das LEBEN einstellen.“ Das war das Ressort der ZEIT, das Amend damals leitete. Der Suppenlöffel sei ihm fast aus der Hand gefallen, erzählte Amend. Die gute Nachricht: „Aber wir wollen das ZEITmagazin zurückholen.“ 

 
Anschließend kamen einige der beliebtesten Kolumnisten des ZEITmagazin auf der Bühne zum Zug: Harald Martenstein las vor, Moritz von Uslar stellte der Schauspielerin Anna Maria Mühe „33 abstrakte Fragen“ und Elisabeth Raether sprach mit Christoph Amend über ihre beliebte Kochkolumne „Wochenmarkt“. Während des Gesprächs wurde den Gästen eine kleine Kostprobe aus der Kolumne gereicht – Panacotta mit Basilikum. 
Die Schauspielerin Bibiana Beglau führte eine dramatische Lesung ihrer „Ich habe einen Traum“-Kolumne auf. Besonderer Höhepunkt des Abends war Anna Kempers Interview mit dem Karlsruher Kommissar Wolfgang Metzger, der auf der Bühne unter anderem verriet, wie man einen Mörder überführt. Am Ende des Abends kam das gesamte Team des ZEITmagazins auf die Bühnen des Kino International, natürlich auch Matthias Kalle, dem stellvertretenden Chefredakteurs des Magazin, der die Regie übernommen hatte.
 
Auf der Facebook-Seite des ZEITmagazins kann man das komplette Bühnenprogramm als Video ansehen.
 

Anschließend feierte die Redaktion mit den Gästen in der Panorama Bar des Kinos. Unter den Gästen befanden sich die Schauspielerinnen Jasna Fritzi Bauer, Friederike Kempter und Susanne Wuest, die Schriftstellerin Julia Zange, die Moderatorinnen Palina Rojinski und Wana Limar, der Schauspieler Clemens Schick, Sabine Rückert und Moritz Müller-Wirth aus der ZEIT-Chefredaktion und ZEIT-Online-Chefredakteur Jochen Wegner, die Designer Vladimir Karaleev und Kostas Murkudis, die Fotografin Stefanie Moshammer und Fotograf Markus Jans, der Kult-Türsteher Frank Künster und die Performance-Künstlerin Britta Thie.

Christoph Amend und Matthias Kalle
Harald Martenstein
Moritz von Uslar, Anna Maria Mühe
Nadine Barth und Rolf Scheider
Christoph Amend und Palina Rojinski
Jeanne De Kroon, Wana Limar und Claire Beermann
Friederike Kempter (links) und Clemens Schick
Julia Zange (links)
Britta Thie (links)
Christoph Amend und Susanne Wuest
von links nach rechts: April von Stauffenberg, Dorka Gryllus, Bibiana Beglau, Sina Martens, Christoph Amend, Anne Haug
Palina Rojinski (links)
Jochen Wegner und Sascha Chaimowicz
Dena, Christoph Amend und Vladimir Karaleev

Alle Fotos Copyright Phil Dera