Das ZEITmagazin-Blog
Kategorie:

Musik

Anthems

Von 5. April 2014 um 10:00 Uhr

HbG_CMS Source(12)_SCplusV2

I Heart Sharks sind Kraftwerk von heute: Sie machen Elektropop mit Seele. Gerade erschien ihr zweites Album »Anthems«

(c) Polydor/Universal

Kategorien: Allgemein, Musik

Soundtrack für den Sommer

Von 20. März 2014 um 10:00 Uhr

Bild4

Die Songs ihres neuen Albums »Lo-Fantasy« schrieb die Sam Roberts Band im sonnigen Andalusien. Und genau so klingen sie auch 

(c) Samrobertsband

Kategorien: Allgemein, Musik

Rockende Mädels

Von 19. Februar 2014 um 15:00 Uhr

HBG_01

Vier Frauen aus L.A. bilden die Band Warpaint. Ihren selbstbewussten Hippie-Rock kann man kommende Woche in Hamburg, München und Köln live hören

(c) Rough Trade Records

Kategorien: Allgemein, Musik

I Heart Paisley

Von 17. Januar 2014 um 14:08 Uhr

140116_ZMB1

140116_ZMB3

Es gibt Fragen, die mir immer wieder gestellt werden: Auf was für Mode stehe ich eigentlich? Was bedeutet Mode für mich? Damit ich in solchen Situation in Zukunft nicht immer wie ein Auto gucke, weil ich die Antwort nicht weiß, werde ich mir nun etwas überlegen, und sei es nur für mich selbst. Der beste Ort für dieses Experiment? Die Modemesse Bread & Butter.

Den Veranstaltungsort der Bread & Butter, den ehemaligen Flughafen Tempelhof, verbinde ich mit tollen Erinnerungen, da wir dort als Teil des Berlin-Festivals im Jahr 2012 aufgetreten sind. Zuerst habe ich bei Fred Perry vorbeigeschaut – ich liebe diese Marke! Da ich jemand bin, der in einem Anzug immer aussieht, als gehe er zu einer Beerdigung, passt mir dieser Stil ganz gut. Viele Menschen in Deutschland verbinden die Marke blöderweise mit der rechten Szene, was ich schade finde, vor allem, da der echte Fred Perry ein jüdischer Tennisspieler war.

Dieses Jahr arbeitet Fred Perry viel mit Paisley-Muster, genau wie bei Penguin (auch eine Marke, die ich großartig finde). Während viele Paisley kritisch gegenüberstehen, hat das Muster für mich einen 70er-Touch. Außerdem funktioniert es in Kombination mit der klassischen Form des Polo-Hemdes meiner Meinung nach sehr gut. Noch ein Barbour-Mantel dazu und das Outfit steht! Und eine Hose, vielleicht. Wäre ja nicht verkehrt.

Pierre Bee ist Sänger der Berliner Band “I Heart Sharks”. Für das ZEITmagazin bloggt er während der Fashion Week in Berlin. Morgen geht es um das Konzert der Band bei der Modenschau von Laurèl.

(c) Pierre Bee

Kategorien: Allgemein, Mode, Musik

In Nostalgie gekleidet

Von 14. Januar 2014 um 19:00 Uhr

140114_ZMB_3

Hello, there! Gestatten Sie, mein Name ist Pierre Bee. Wer zum Teufel ich bin? Ein Teil einer deutsch-britischen Band aus Berlin, “I Heart Sharks”.

In England trug ich 16 Jahre lang Schuluniform, weshalb Mode für mich zu einer Art von Flucht wurde – was zu fragwürdigen Outfit-Experimente führte. Heutzutage überkommt mich ein Gefühl von Nostalgie und trage deswegen hauptsächtlich Kleidungsstücke mit Kragen, und fast immer eine schwarze Hose. Man kann also das Kind aus der Uniform holen, aber nicht die Uniform aus dem Kind? Sieht ganz danach aus.

Die Fashion Week hat für uns mit einem Konzert bei der ZEITmagazin-Konferenz Mode und Stil begonnen. Die Konferenz drehte sich um den Jugendstil. Passend zum  Motto spielten wir dort unsere erste Single von unserem neuen Album, “To Be Young”. In dem Lied geht es darum, dass man sich viel zu wenig Zeit nimmt, jung zu sein, und mehr auf das Ziel achtet als auf den Weg dorthin. Es war sehr laut – ich hoffe, wir haben das Publikum um die frühe Uhrzeit wach bekommen!

Also, bis morgen! Gleiche Zeit, gleicher Ort. Und dieses Mal schreibe ich über Mode. Versprochen.

Pierre Bee bloggt während der Fashion Week in Berlin für das ZEITmagazin. Lesen Sie morgen seinen zweiten Beitrag.

(c) Pierre Bee

Kategorien: Allgemein, Musik

Soul Sisters

Von 27. Dezember 2013 um 10:00 Uhr

HBG_lily_and_madeleine_press_shot_SCplusV2

Zwei Schwestern aus Indianapolis machen gemeinsam Musik, ihr Debütalbum heißt wie sie: »Lily & Madeleine«

(c) Allister Ann

Kategorien: Allgemein, Musik

Mit Pauken und Trompeten

Von 23. Dezember 2013 um 10:00 Uhr

HBG_978-3-422-07238-1_SCplusV2

Aus ihren Fotos vom Orchester des Bayerischen Rundfunks hat die Fotografin und ZEITmagazin-Autorin Herlinde Koelbl ein Buch gemacht: »Orchesterbilder« (Deutscher Kunstverlag)

(c) Deutscher Kunstverlag

Kategorien: Allgemein, Bücher, Kunst, Musik

Dover Street Market in New York

Von 19. Dezember 2013 um 12:00 Uhr

dover-street-market-new-york-online-store-11comme-des-garcon-dover-street-market-new-york-160-lexington-avenue01

Für all diejenigen, die das Glück haben, am kommenden Samstag in New York zu sein – das Einkaufserlebnis „Dover Street Market“ aus London und Tokyo eröffnet seine Türen nun auch in Manhatten, im bisher unfashionablen (nicht mehr lang!) Stadtteil Kips Bay. In einem großen Gebäude aus der Beaux Arts-Zeit an der Lexington Avenue und der 30. Straße, zeigt Comme des Garcons-Designerin Rei Kawakubo erneut ihre Vorstellung eines Multibrand-Stores: Über sieben Stockwerke ist sie selbst vertreten mit den eigenen Labels wie Comme des Garcons oder PLAY Commes des Garcons, gleichzeitig zeigen Modehäuser und Marken wie Saint Laurent, Louis Vuitton, Prada, Jacquemus, A.P.C. oder Supreme ihre Kollektionen. Prada ist im obersten Stockwerk zuhause und päsentiert u.a. eine extra für die Eröffnung entworfene Kollektion. Bei Einrichtung und Gestaltung hatten die Designer freie Hand, so ist, wie von Rei Kawakubo gewohnt, ein herrlich chaotisches Paradies aus Mode, Musik, Kunst und kuriosen Dingen entstanden. Selbstverständlich gehört auch zum New Yorker Dover Street Market eine Dependance der besten Bäckerei aus Paris: der Rose Bakery…. Merry Christmas, happy New Yorkers!

Dover Street Market New York
Lexington Avenue 160, NYC
Eröffnung am 21.12. um 11 Uhr

(c) Dover Street Market

Kategorien: Allgemein, Design, Kunst, Mode, Musik

Der ZEITmagazin-Adventskalender: 8. Türchen

Von 8. Dezember 2013 um 08:00 Uhr

8

Wenn einem das Weihnachtsgedudel auf die Nerven geht, einfach das neue Album von Blood -Orange auflegen.

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen
Alle Kommentare, die bis 15 Uhr gepostet werden, berücksichtigen wir – auch wenn wir nicht immer alle Kommentare sofort freischalten können

Der Gewinner des Akkuschraubers ist Babs11Bitte mailen Sie uns Ihre Postanschrift an: stilredaktion2@zeit.de

(c) Domino Records

Kategorien: Allgemein, Musik

Ein britisches Trio

Von 7. Dezember 2013 um 13:00 Uhr

musik

Bands werden nicht mehr in schrammeligen Bars entdeckt, sondern im Internet. So wie London Grammar. Ihr tolles Debütalbum heißt »If You Wait«

(c) Universal Music

Kategorien: Allgemein, Musik