‹ Alle Einträge

Golf-Cabrio ohne Garage? Geht das?

 
Sehr geehrter Herr Keßler,
ich habe gerade Ihre Seite gefunden und bin sehr begeistert!
Leider habe ich zu meiner Frage keinen Eintrag gefunden und stelle sie deshalb neu an Sie.
Ich habe ein gutes Angebot für einen 3er Golf Cabrio mit 4er optik gefunden. Das Auto ist in einem guten Zustand. Ist Baujahr 2000 und hat 70.000 km gelaufen.
Jedenfalls würde ich das Auto gern kaufen und als Ganzjahreswagen nutzen. Ich habe allerdings das Problem, dass ich ich weder eine Garage, noch ein Carport zur Verfügung habe. Gibt es da nicht irgendwann Probleme mit dem Dach? Ich kann irgendwie auch keine Informationen finden, wie man ein Golf Cabrio Dach entsprechend pflegt, um auch winterfest zu sein.
Freu mich auf Ihre Antwort!
Viele Grüße
Silke (Dorz79)
Antwort vom AUTOPAPST
 
Hallo Silke,
natürlich geht das! Die weitaus meisten Cabrios sind „Laternenparker“. Das liegt an den beinahe perfekten Stoffdächern, die mit den eher flatterigen „Regenschirmen“ aus den Zeiten der zugigen englischen Roadster fast nichts mehr gemein haben. Allerdings werden sehr viele Cabrios nur im Sommer gefahren und überwintern dann in einer Scheune oder in einer prewiswerten Garage auf dem Lande. Das würde ich auch empfehlen. Man muß es aber nicht zwingend so machen. Durch den ganzjährigen Betrieb geht auch ein modernes Cabrio-Dach irgendwann einmal kaputt. Das dauert aber mindesten 6 – 8 Jahre. Wenn Sie also ein gebrauchtes Golf Cabrio kaufen wollen, müssen Sie auf 3 Dinge achten: Auf das Dach, das Dach und das Cabrioverdeck…. Eine gültige TÜV-Plakette macht die Sache dann rund. In der aktuellen Autobild ist übrigens gerade eine Kaufberatung für das Golf3-Cabrio. Also, frischauf….
Es grüßt
DER AUTOPAPST
Antwort von Silke:
Hallo Herr Keßler,
vielen Dank nochmal für Ihre Tipps! Ich habe das Auto gekauft und bin überglücklich! Auch der Artikel in der Autobild war sehr hilfreich.
Besten Dank also und viele Grüße
Silke

Verfasst am Apr 20, 8:17 AM