‹ Alle Einträge

Gewaltig ist des Lenkers Kraft, wenn er mit Hydraulik schafft….

 

Hallo Hr. Keßler,ich habe ein Problem mit der Servolenkung meines Golf 2 Bj. 90 1,6l.
Seit ca. 3 Monaten habe ich keine Servounterstützung,  wenn ich den Wagen
starte. Erst wenn ich die Lenkung bewege, meist bis zum Anschlag, baut
sich der Druck auf und die Servolenkung funktioniert. Wird der Wagen
abgestellt, und nach kurzer Zeit wieder gestartet tritt das Problem
nicht auf. Bei der Fahrt funktioniert die Lenkung einwandfrei. Steht der
Wagen jedoch längere Zeit, muss die Lenkung öfter hin und her bewegt
werden bis die Servolenkung läuft. Das Hydrauliköl ist auf Max. gefüllt,
habe das System schon des öfteren entlüftet und auch keine Leckagen
entdeckt. Ich weiß nicht wo es noch dran liegen kann. Ist es die Pumpe
(dreht sofort beim Start des Motors), das Hydrauliköl (schlechte
Viskosität bei niedrigen Temperaturen), die Druckleitung oder gar das
Lenkgetriebe?
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Freundliche Grüße
Ludger

Antwort vom AUTOPAPST:  

Hallo Ludger, die Anlage ist dicht, das Lenkgetriebe arbeitet spielfrei und offenbar auch hydraulisch wirksam, es tritt lediglich ein „Delay“ bei der Wirkung der Servolenkung auf. Die Ursache könnte in zu altem/verschmutztem Hydrauliköl liegen oder in einer schwächelnden Pumpe. Ich würde als erstes neues Hydrauliköl einfüllen (Servoölwechsel, achte dabei auf die richtige Viskosität!), dabei ggf. vorhandene Filter erneuern. Wenn das nichts bringt, ist die Pumpe `dran. Erst ganz am Schluß käme dann noch das Lenkgetriebe selbst in Frage. Die Strategie ist hie auch von billig nach teuer…. Ich vermute die Ursache beim Öl!!