‹ Alle Einträge

Selbstheilung: Gibt´s so was?

 

Peugeot 205 GL, Bj. 1992

Guten Tag,
das Problem tritt immer wieder aber unregelmäßig auf: Das Volume vom
Motor geht plötzlich von allein hoch, höchste Drehzahl ( man kann spüren
wie die Pedale zurückgeht), der Motor kriegt zu viel Benzin(stinkt
nach…). Wenn man ausschaltet, kann man  es erst nach ca. 1/2 bis 1
Stunde wieder starten. Das ist wirklich unangenehm an einer Ampel nicht
weiterfahren zu können, es gibt nicht sofort ein Parkplatz!
Manche sprechen sie von einem Sensor, „Drosselklappepotientemeter“ oder
sowas, andere vom Vergaser, andere vom Gaspedal bzw. Kabel. Das Auto hat
gerade TÜV / Plakette, ist aber alt.  Kann ich weiterfahren und hoffen,
es verschwindet? Hört sich blöde an, aber es ist schon mal aufgetreten
und während der Fahrt verschwunden. Was ist zu tun? Bin für ein Rat sehr
dankbar!
Liebe Grüße
Flo Thomas

Antwort vom AUTOPAPST:Hallo Flo,  der Peugeot 205 von 92 hat eine Monojetronic von Bosch und keinen Vergaser. Wenn ich Deine Frage richtig verstanden habe, dreht der Motor von allein hoch und/oder säuft ab. Danach lässt sich der Motor erst dann wieder starten, wenn er abgekühlt ist.

Das Problem liegt erfahrungsgemäß entweder am Leerlaufregelventil oder am Drosselklappenpotentiometer. Die Reparatur wird nicht ganz billig, weil Peugeot hier nur sehr teure Ersatzteilgruppen anbietet. Ich schätze (wenn meine Ferndiagnose stimmt….) die Kosten auf etwa 500 Euro!


1 Kommentar

  1.   Denis

    Auch da hat der Autopapst nicht so richtig Ahnung, wie ich sehe. Das Potentiometer für die Drosselklappe bietet Peugeot einzeln für 136,- EUR an und das Leerlaufregelventil für knappe 26,- EUR.

    Beste Grüße,
    der Peugeot-Papst

 

Kommentare sind geschlossen.