‹ Alle Einträge

Jaa, jaa jaa jaa jaa.

 

Anlässlich der morgen öffnenden Joseph-Beuys-Hommage „Lebenslauf = Werklauf“ möchte ich auch nochmal auf das hervorragende Stück „Ja ja ja ja ja, nee nee nee nee nee“ hinweisen, das man sich hier anhören kann. Mehr sag ich jetzt nicht, kuckstu selber.

2 Kommentare

  1.   isabo

    Das ist ja unfassbar, wie lange geht das?
    (Ich weiß jetzt schon, was ich heute Nacht beim Einschlafen denken werde.)

 

Kommentare sind geschlossen.