‹ Alle Einträge

Absalon auf allen Etagen

 
Absalon, Cell n° 2 (prototype), 1992, Ausstellungsansicht Kunsthalle Zürich Foto: A. Troehler

Die Kunst-Werke Berlin zeigen den israelischen Künstler Absalon.

Absalons Werk ist seit 1994 erstmals wieder in diesem Umfang zu sehen. Neben Arbeiten aus der Serie Proposition d’habitation (1989–92) und der Installation Dispositions (1990) präsentieren die KW Institute for Contemporary Art in Berlin auch bisher nicht öffentlich gezeigte Modelle, Zeichnungen, Malereien und Videoarbeiten des israelischen Künstlers.

Absalon lebte von 1987 bis 1993 in Paris, wo er im Alter von nur 28 Jahren starb. Sein Werk bewegt sich an der Grenze von Skulptur und Architektur und beschäftigt sich mit Struktur und Raum. Seine reduzierten Arbeiten basieren auf geometrischen Grundformen, so auch die Cellules: Absalon plante Wohneinheiten, die speziell auf ihn zugeschnitten waren – kleine Zellen im öffentlichen Raum, die er u.a. in Paris, Tel Aviv, Frankfurt, Zürich und Tokio bewohnen wollte. Die Ausstellung zeigt Prototypen dieser Zellen, in denen Absalon die Möglichkeit sah, „das Soziale zu leben“.

17 Uhr | 27. November 2010 | Kunst-Werke Berlin | Auguststraße 69 | Berlin Mitte

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren