‹ Alle Einträge

Ihr könnt nach Hause fahrn‘

 
© Market Theatre Johannesburg

The Offside Rules fragt, was Südafrika eigentlich von der Fußball-Euphorie geblieben ist.

Zeitgenössischer Tanz und Fußball? Auch nicht absurder als eine WM in Südafrika, dachte sich wohl das Goethe-Institut in Johannesburg und hat die Krawall-Choreografin Konstanza Macras eingeladen.

Macras hat also anlässlich der letzten Fußball-Weltmeisterschaft ein Stück mit Tänzern und Musikern aus Soweto, Johannesburg und Berlin entwickelt. Es spielt in der Dystopie von Johannesburg, genauer gesagt: in seinem neuen öffentlichen Verkehrssystem – soviel Fortschritt hat die WM der Stadt immerhin beschert. Jedenfalls fragt Macras, inwiefern Fußball die Gesellschaft tatsächlich nach vorne gebracht hat. Und die Choreografin, soviel ist sicher, wird bei ihrer Antwort nicht zimperlich sein.

19.30 Uhr | 15.-19 Januar 2010 | HAU 2 | Hallesches Ufer 32 | Berlin Kreuzberg

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren