‹ Alle Einträge

Bewegte Geschichte

 
Andrei Ujica © Armin Linke

In der Berliner Lektion Der Film der Geschichte trifft der Filmemacher Andrei Ujica auf den Medienwissenschaftler Friedrich Kittler.

Eine Lektion zum Thema Die Kraft der Erinnerung erteilt am Sonntag Andrei Ujica. Der Autor und Filmemacher montiert seit Jahren  Bildmaterial zu Filmen, die das Verhältnis von politischer Macht und Medien in Europa am Ende des Kalten Krieges reflektieren. 2010 zeigte er in Cannes eine dreistündige Autobiographie von Nicolae Ceausescu. Sie bestand aus Propagandafilmmaterial. Mit dem Medienwissenschaftler Friedrich Kittler diskutiert Ujica die Rolle des Filmbildes für die Aufzeichnung von Geschichte.

11.30 Uhr | 06. Februar 2011 | Renaissance Theater | Knesebeckstraße 100 | Berlin Charlottenburg

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren