‹ Alle Einträge

Hommage an Bob Mizer

 
Bob Mizer, Unknown (Marine), c. 1973 © Courtesy Bob Mizer Foundation und Exile Gallery

Nach einer umzugsbedingten Winterpause eröffnet die Galerie Exile mit der Ausstellung Bob Mizer: Select Private Works 1942-1992.

Der amerikanische Fotograf Bob Mizer gilt als Pionier der homoerotischen Aktfotografie. Seine Filme und Bilder von Hollywood-Größen, Pornosternchen und Strichern haben eine neue Bildsprache begründet. Bereits 1945 gründet Mizer die Athletic Model Guild. 1951 folgt Physique Pictorial, das erste bekennend schwule Magazin für Körperkultur. Die Prints (vintage und neu) aus Mizers AMG Studio werden heute als Liebhaberobjekte gehandelt.

Die Ausstellung umfasst 26 Abzüge aus dem riesigen Privatarchiv des Fotografen. Sie zeigen die künstlerische Entwicklung Mizers und die Bandbreite seines Werks. Ausgewählt haben die bisher unveröffentlichten Arbeiten die Kuratoren von Exile und der Bob Mizer Foundation.

19 Uhr | 19. Februar 2011 | Galerie Exile | Köpenicker Str 39 | Berlin Kreuzberg

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren