‹ Alle Einträge

Eine musikalische Herausforderung

 
Philip Jeck © Dave Knapik

Das Festival MaerzMusik bietet heute gleich zwei Highlights: Ein Loop-Konzert in der Philharmonie sowie ein Performance-Experiment im Berghain brechen mit den Hörgewohnheiten des Publikums.

Von der Philharmonie zum Berghain, das klingt nach einem verwegenen Plan für einen Dienstag. Aber heute sprechen zwei ziemlich gute Gründe dafür. Erst zelebriert die Intermedia-Konzertperformance TablesAreTurned von Bernhard Lang und Philip Jeck den Loop als Meilenstein der modernen Ästhetik. Dann macht der japanische Komponist und Klangkünstler Yutaka Makino das Publikum zum Versuchsobjekt seiner performativen Installation Conflux.

Lang und Jeck verbindet ihr Interesse für den Plattenspieler als Improvisations-Instrument zeitgenössischer Kompositionen. Mit ihrem komplementären Ansatz ergänzen sie sich prächtig: Während der Komponist Lang Ensembles in vibrierende Turntables verwandelt, hat sich Jeck als Dirigent alter Schallplattenspieler einen Namen gemacht. Beide erarbeiten bereits seit geraumer Zeit gemeinsam Stücke für Orchester und Ensembles. Bei der Uraufführung von TablesAreTurned in der Philharmonie unterstützt sie diesmal das Ensemble Alter Ego.

Ziemlich dunkel und ganz schön laut wird es im Berghain, wo Makino mit der Raum- und Körperwahrnehmung des Publikums experimentiert. Wenn der nicht gerade aktuelle Forschungserkenntnisse aufgreift, führt er nämlich kurzerhand eigene Untersuchungen durch. Dazu schafft er künstliche visuelle und akustische Situationen und macht den Zuschauer beziehungsweise Zuhörer zum aktiven Teil der Installation. Conflux basiert übrigens auf der Theorie der psycho-ökologischen Wahrnehmung von James J. Gibsons zur Interaktion des Wahrnehmenden mit gewissen Eigenschaften seiner Umwelt.

Wer noch mit den Nachwirkungen des Wochenendes kämpft, ist in der Philharmonie sicherlich besser aufgehoben. Ansonsten gilt: Tagsüber Kräfte sparen und Abends Performance-Marathon.

20 Uhr | 22. März 2011 | Kammermusik der Philharmonie | Herbert-von-Karajan-Straße 1 | Berlin Tiergarten

22 Uhr & 23.15 Uhr | 22. März 2011 | Berghain | Am Wriezener Bahnhof | Berlin Friedrichshain

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren