‹ Alle Einträge

Wir testen eine neue Funktion in der Community

 
Neue Prämoderation bei ZEIT ONLINE.
Neue Funktion im Kommentarbereich von ZEIT ONLINE.

Noch nie zuvor haben die Nutzer von ZEIT ONLINE so viel diskutiert. Die Mitglieder unserer Community haben 40 Prozent mehr Kommentare geschrieben als im Vorjahr. Hinzu kamen monatlich Zehntausende Kommentare auf unserer Facebook-Seite. ZEIT ONLINE zieht immer mehr neue User an, die mit uns diskutieren wollen.

Obwohl die Menge der Posts stark zugenommen hat, sind alle Kommentare bei ZEIT ONLINE weiterhin sofort zu lesen, noch bevor sie unser Moderatoren-Team geprüft hat. Diese Grundregel ist uns wichtig, um eine offene Debatte zu gewährleisten. In einem Punkt aber wollen wir sie den neuen Gegebenheiten anpassen.

Kürzlich haben wir einige der aktivsten Mitglieder unserer Community zu Gesprächen in die Redaktion eingeladen. Ein Thema hat fast alle beschäftigt: Mit den vielen neuen Usern, die nun auf ZEIT ONLINE mitdiskutieren, sind auch mehr Menschen in der Community aktiv, die mit den Regeln unserer Netiquette noch nicht vertraut sind. Manchmal posten sie Kommentare, die unsere Netiquette verletzen und nachträglich von unseren Moderatoren entfernt werden müssen.

Meist tun neue Nutzer das unabsichtlich, hin und wieder ist die Community von ZEIT ONLINE aber auch Ziel von Kampagnen, die vor allem von Nutzern mit neu eingerichteten Accounts ausgehen. Das stört den Verlauf einer konstruktiven Debatte. In den vergangenen Wochen haben wir daher gemeinsam mit Community-Mitgliedern eine neue Funktion entwickelt und getestet. Sie sorgt dafür, dass die ersten Kommentare neuer User erst online gehen, nachdem sie von unserem Moderatoren-Team geprüft wurden.

Die Kommentare werden nachträglich an jener Stelle im Diskussionsverlauf veröffentlicht, an der sie geschrieben wurden. Gibt es nach den ersten Kommentaren eines neuen Nutzers keine Beanstandungen, schaltet sich die Funktion ab. Dann werden die Kommentare – genau wie bei angestammten Mitgliedern – veröffentlicht, bevor sie geprüft wurden.

Außerdem kann unser Moderatoren-Team auch für bestehende Nutzer, die wiederholt gegen die Netiquette verstoßen, diese Funktion vorübergehend aktivieren – statt wie bisher ihren Account zu sperren.

Diese Funktion werden wir nach erfolgreichen Tests mit einer kleinen Gruppe von Nutzern von heute an öffentlich ausprobieren. Wir erhoffen uns davon, dass unsere neuen Nutzer schneller mit den Grundregeln für Debatten auf ZEIT ONLINE vertraut werden, die Debatten seltener durch inakzeptable Kommentare gestört werden und so die Diskussionen auf ZEIT ONLINE für alle noch lohnenswerter werden.

Bitte schicken Sie uns Kritik und Verbesserungsvorschläge an community@zeit.de oder kommentieren Sie direkt unter diesem Blogbeitrag. Sie helfen uns damit, die neue Funktion zu testen und zu verbessern.

38 Kommentare

  1.   skeptik

    Darauf gleich mal ein paar Fragen:

    Wie schnell werden die moderierten Kommentare freigeschaltet? (Tagsüber und nachts)

    Auf welcher „Position“ erscheint der Kommentar? Wird er so positioniert wie, wenn er unmoderiert gepostet wurde, oder schiebt es ihn zwangsweise nach hinten?

    Wird in den Kommentaren vermerkt, dass ein moderierter Kommentar nicht veröffentlicht wird?

  2.   jonimuc

    Find ich gut, es hat mich schon immer gestört, dass in manchen Threads gleich seitenweise Kommentare zensiert wurden, sicher nicht ohne Grund, aber auf diese Art und Weise bekommt man diejenigen, die permanent gegen Netiquette verstoßen schneller heraus.

    Freundliche Grüße
    jonimuc

  3.   Ich

    Ich wünsche mir eine „tiefere“ Verzweigung (1.1 -> 1.1.1 -> 1.1.1.1 ) wie bei der Welt ;-)

  4.   Kai

    Danke. Nach dem ein Medium nach dem anderen die Kommentarfunktion deaktiviert hat, bleibt fast nur noch Zeit Online, um lesen zu können, was die Leser denken. Online Präsenzen ohne Kommentarfunktion besuche ich persönlich nicht mehr, da für mich die Leserbriefe mindestens so wichtig sind, wie der Artikel.

  5. Martin Kotynek  Martin Kotynek

    Liebe(r) Skeptik, zu Ihren drei Fragen: (1) Unser Moderatoren-Team prüft die Kommentare neuer Nutzer genauso schnell wie die Kommentare aller anderen Nutzer und schaltet sie sofort frei. Die Moderation ist auch nachts besetzt. (2) Die Kommentare neuer Nutzer werden nachträglich an jener Stelle im Diskussionsverlauf veröffentlicht, an der sie geschrieben wurden. Sie werden also nicht nach hinten gereiht. (3) Sie erkennen dies an der Nummerierung der Kommentare (jeweils rechts oben): Wenn auf Kommentar #3 der Kommentar #5 folgt, wurde Kommentar #4 nicht veröffentlicht.

  6.   no2

    Sicher eine gute Möglichkeit, teils krasse Post`s zu verhindern. Natürlich auch mit der Gefahr, das Kritik gesperrt werden kann.
    Aber insgesamt sehe ich dies positiv, wenn ich sehe, was in manchen mehr oder weniger unmoderierten Forumen zum Teil abgeht. (Was ist eigentlich die Mehrzahl von Forum?)
    So gibt es einen gewissen Respekt und auch Höflichkeit miteinander, und dies tut allen sicher gut in der heutigen Zeit. Und macht dann auch mehr Spaß beim kommentieren, als wenn man immer wieder mal auf Beleidigungen reagieren müsste. Beleidigungen gehen schnell, der sachliche Umgang bringt letztendlich sicher mehr in einer Diskussion.
    Wie auch immer, ich lass mich überraschen.

  7.   Aquarelle

    Ich habe vor genau einem Jahr von SPON zu ZON gewechselt, mitunter weil ich die Diskussionen hier sehr viel gehalt- und respektvoller fand (auch die Leser- und Redaktionsempfehlungen gefielen mir gut!).
    Mit der aktuellen politischen Situation und der Tatsache, dass viele andere Online Nachrichtendienste ihre Kommentarfunktion zu bestimmten Themen eingestellt haben, hat sich der Ton natürlich auch hier allmählich verschärft und daher begrüße ich die neue Funktion.
    Weiter so, ihr macht das ganz ordentlich!

  8.   Sommerfugl

    Finde ich ziemlich problematisch. Ich werde ungerne kriminalisiert, nur weil ich mich bisher mit Kommentaren zurückgehalten habe, nur werde ich gerne diskriminiert. Beides wird man als neuer Nutzer nun.

    Und wo Sie sich extra die Mühe machen, den Beitrag zu lesen, bevor er veröffentlich wird: Sie dürfen ihn gerne löschen, zensieren oder sonst was damit machen, denn es wird der erste und definitiv auch letzte Beitrag von mir sein.

  9.   KlausTh

    Ich finde es sehr positiv, dass Zeit online eines der wenigen Leitmedien ist, dass die Kommentare grundsätzlich sofort veröffentlicht. Andere schalten nachträglich frei oder lassen keine oder kaum noch Kommentare zu. Daher dickes Lob und die Hoffnung, dass es auch so bleibt!

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren