‹ Alle Einträge

Warum wir Sie bitten, für uns eine Adblocker-Ausnahme zu machen

 

Wenn Sie einen Adblocker benutzen, sehen Sie auf ZEIT ONLINE ab sofort einen Hinweis, der Sie bittet, diese Browser-Erweiterung für die Web-Adresse zeit.de zu deaktivieren.

Viele Leserinnen und Leser, die unsere Desktop-Site aufrufen, nutzen einen Adblocker und blenden Werbung auf zeit.de aus. Diese Anzeigen machen indes einen erheblichen Anteil der Erlöse von ZEIT ONLINE aus. Sie finanzieren unsere journalistische Arbeit. Wir haben uns deshalb entschieden, unsere Leser in Zukunft aktiv darauf hinzuweisen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Ihren Adblocker für zeit.de deaktivieren. Wir bedanken uns bei allen, die für uns eine Ausnahme machen.

140 Kommentare

  1. Avatar  dvorberg

    Hallo, ich zahle für Euren Journalismus durch die Papier-Ausgabe. Ich würde auch für die Online-Ausgabe gerne Geld bezahlen, aber nicht durch Werbung. Werbung ist nervig und eine Beleidigung meiner Intelligenz! Bitte richtet eine Möglichkeit ein, Werbung gegen Geld abschalten zu können! — Diedrich

  2. Avatar  tobiwan80

    Solange Beiträge in den Kommentare gelöscht werden aber antworten darauf stehen bleiben weil diese der Meinung/Aussage des Artikels Redaktion entsprechen oder Beiträge mit z.b. lohnunterschied zwischen Männer und Frauen so Hanebüchen sind bleibt der Adblocker an.

  3. Avatar  Jan Konietzko

    Hallo, danke fuer den Hinweis. Was ich allerdings komisch finde, ist dass der Hinweis trotz Abos kommt. Ich zahle ca. 250 Eur im Jahr fuer Die Zeit. Warum soll ich dann noch den Adblock ausstellen? BG, Jan

  4. Avatar  MrNoname

    Ist es beabsichtigt, dass man die Aufforderung auch als Abonnent bekommt?

  5. Avatar  Hanne

    Ich habe nichts ggen Werbeeinblendungen. Wenn sie aber meine Aufmerksamkeit so stark von dem Artikel ablenken, dass ich keinen Informationsgewinn mehr habe, dann kann ich auch gleich aufhören, zeit online zu lesen.

  6. Avatar  nomasliteraturblog.wordpress.com

    Die Zeit ist für mich nur noch Zeitvertreib und schlechte Gewohnheit in einem. Diesen Status haben Sie sich mit Ihren durchideologisierten Artikeln, Berichterstattung mag ich es nicht nenne, selbst erarbeitet.
    Nachrichtenquellen sind für mich die NZZ und New York Times.

    Mein Adblocker ist meine Quittung für die Artikel und noch mehr für die ganzen gelöschte Kommentare im Jahr 2015, teilweise wurde seitenlang zensiert, und darauffolgende. Das können Sie ruhig wissen.

  7. Avatar  Tiborio

    Mich würde es freuen, wenn die Zeit meine Daten nicht mit vielen, mir teilweise völlig unbekannten Firmen teilt. Wenn ich den Adblocker ausschalte und diese lange Liste sehe, dann weiß ich genau, warum ich mich davor schütze.

    Ich finde, dass der Hinweis den Adblocker abzuschalten zwingend darüber informieren müsste, welche Daten mit welchen Firmen zu welchem Zweck geteilt werden. Erst dann kann der Nutzer eine informierte Entscheidung darüber treffen, ob er allen dieser über 30 Firmen vertraut.

    Machen wir doch einen Kompromiss: die Zeit teilt meine Daten nicht mit über 30 weiteren Seiten und dann schalte ich den Adblocker aus.

  8. Avatar  Skarjin

    Ich habe mir die Seite mal angeschaut, wie sie ohne Blocker aussieht.
    Die Startseite scheint sich kaum zu verändern und die Werbeeinblendungen sind recht subtil, damit könnte ich gut leben. Innerhalb von Beiträgen gehen dann aber plötzlich automatisch Videos mit Ton an, welche nicht zu pausieren oder zu stoppen sind, das ist dann doch etwas zu aufdringlich.

  9. Avatar  Bastian

    Ist das auch der fall für abo Kunden?

    Weil wer geld bezahlt muss ja nicht mit Werbung bombardiert werden! Ich bin ja breit für die Arbeit zu bezahlen!

  10. Avatar  TheBlind

    Tja…. nein, denn ich lasse mich nicht trackern, ich versuche es zu mindestens so zu erschweren. Ihr habt doch jetzt eure Artikel 11 + 12. Holt euch eurer Geld bei Google und Co. Oder bettelt die Verwertungsgesellschaften an. Oder wenn die nicht wollen, fragt doch höfflich beim Springer, ob die nicht ein paar % abgeben… ich verabschiede mich jetzt… ihr kommt auf die Liste wo auch schon die anderen lästigen Abblock-Abschaltbettler stehen…

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren