‹ Alle Einträge

Was soll ich lesen? Türchenkalender

 

»Zutritt für Eltern und nervige Geschwister streng verboten!« oder »Nicht stören, ich denke nach!« Habt Ihr auch schon einmal ein solches Schild an Eurer Kinderzimmertür angebracht? In der Adventszeit könnt Ihr ausnahmsweise mal Eure Eltern etwas aufhängen lassen: Denn dieser besondere Adventskalender kommt in Form von 24 Pappschildern für die Türklinke daher. Für jeden Tag gibt es einen Anhänger. Darauf: Gedichte, Lieder, Rezepte und Kurzgeschichten. Am 2. Dezember erfahrt Ihr zum Beispiel, wie der Adventskranz in die Häuser kam (die Idee entstand vor rund 170 Jahren in einem Kinderheim bei Hamburg). Am 8. Dezember lest Ihr ein Gedicht über Bratäpfel, einen Tag später bekommt Ihr das Rezept, um die Leckerei nachzukochen. Am 23. Dezember sollt Ihr singen: Morgen Kinder, wird’s was geben natürlich. Eine schöne Abwechslung zu den üblichen Adventskalendern mit Schokolade. Süßigkeiten gibt es in der Vorweihnachtszeit ja ohnehin genug.

24 Adventstage im Kinderzimmer
Türchenkalender
edition Chrismon 2010; 8,90 Euro; ab 6 Jahren

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren