‹ Alle Einträge

(Welt-)Tag des Buches

 
Nach dem siebten Band ist leider Schluss. Die Fans wünschen sich noch viel mehr Harry Potter/ © Carlsen Verlag

So ganz offiziell, weltweit, wird nächste Woche am 23. April der Welttag des Buches gefeiert. Einige Schulen feiern die dünnen Erstlesehefte und dicken Wälzer schon jetzt. Manche Klassen werden von Kinderbuchautoren besucht, die aus ihren Büchern vorlesen. Andere Schulen haben sich für ein bestimmtes Motto entschieden, z.B. Fußball, Afrika oder auch „Kindheit früher“. Wir wollen von Euch wissen, was Ihr am liebsten lest. Eine schnelle Umfrage bei unseren Kindern und deren Freunden ergab, dass alle beinharte Harry Potter Fans sind.

Was danach kommt? Da müssen sie tatsächlich lange überlegen. Und entscheiden sich dann für die Bücher von Astrid Lindgren. Die Geschichten von Pippi, Michel und Ronja Räubertochter begeistern noch immer Kinder auf der ganzen Welt. Größter Wunsch: Astrid Lindgren hätte noch einen zweiten Band der Brüder Löwenherz schreiben sollen.

Astrid Lindgren: Ihre Bücher sind noch immer beliebt/ © Oetinger

Jetzt seid Ihr dran: Schreibt uns, was Ihr am liebsten lest. Von welchem Autor Ihr Euch noch viele spannende Bücher wünscht. Und für welche Geschichte Ihr Euch einen weiteren Teil gut vorstellen könntet. Nutzt einfach die Kommentarfunktion am Ende des Textes. Wir freuen uns auf Eure Zuschriften!

1 Kommentar

  1.   Carmela

    Das beste Buch, welches ich seit langem gelesen habe, ist „Bella Italia – Erlebnisse eines Auswanderers“ von Raffaela Caccialepre. Es ist wunderbar leicht geschrieben und zieht einem sofort in den Bann. Die Autorin ist mit jungen 21 Jahren alleine nach Italien ausgewandert und nimmt den Leser nun mit auf eine Reise durch ihre ganz persönlichen Erlebnisse. Es ist unglaublich komisch und macht echt Lust auf mehr. Ich jedenfalls empfehle es von Herzen und freue mich jetzt schon auf das nächste Buch von Raffaela Caccialepre.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren