‹ Alle Einträge

#DeinReimAuf89 – Rettet den Wendereim!

 

So viel ist über den Mauerfall schon geschrieben worden, aber kaum jemand erwähnte eines der schönsten Kleinode, die die Wende mit sich brachte: Die vielen Tausend selbstgemalten Transparente, die die Bürger auf die Demonstrationen mitbrachten.

Aus ihnen sprachen Scharfsinn, Wut, manchmal Naivität, oft aber auch der befreite Spott jener, die erstmals offen sagen durften, was sie dachten. „Vorsicht!“ schrieb einer, „Die wollen uns wieder lieben!“. Ein anderes Transparent übersetzte die zentrale Forderung vieler Demonstranten so: „Ohne Visa von Berlin nach Pisa“. Ein anderer schimpfte reimend: „Lieber zwei Winter Schnee als noch ein Jahr SED!“

Wir finden, dass diese sprachliche Ausdrucksform nicht verloren gehen darf. Und deswegen möchten wir den 25. Jahrestag des Mauerfalls mit neuen Wendereimen ehren. Das darf Bezug nehmen auf den Mauerfall oder auch ganz Aktuelles verarbeiten. Uns fiel bisher folgendes ein:

Berlin jubelt: Keine Mauer mehr. Doch leider auch kein Zugverkehr.

Und Gauck so: Wir leben alle frei. (Außer, sie haben ein Handy dabei)

Frustriert, nostalgisch, keine Idee? Für Dich gibt’s jetzt die AfD

Machen Sie mit? Dann nutzen Sie das Hashtag #DeinReimAuf89. Wir freuen uns auf Ihre Reime!

4 Kommentare


  1. Freiheit

    Maltest du gestern auf die Mauerwand, tatest du etwas für Einig-Vaterland. Möchtest du es heute im Museum noch einmal versuchen, wird die Stasi dich wieder besuchen.

  2.   BonBonn

    Am besten gefiel mir von Martin X:
    „Es hieß: ‚Die Einheit hätten wir Kohl zu verdanken,
    dabei öffnete Günter Schabowski doch die Schranken!“

  3.   Mathsn

    Da fallen mir doch glatt ein paar Reime ein ;)

    Aus der Alptraum
    von dem Schlagbaum

    Lieber Mr.Gorbatshov,
    mach uns halt die Mauer uff

    Wollen wir das Land vereinen,
    Nieder mit den Mauersteinen!

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren