‹ Alle Einträge

Kein Safer Sex à la carte!

 

rotbarbe-calamar-410.jpg 

Wir richten uns ganz nach dem Wetter. Rotbarbe mit Calmar und mediterrane Anflüge werden aber langsam von der Karte verschwinden. Mehr Süßwasserfische, Wild, dunkle Soßen, Spätzle werden wir kochen.

Gestern gab es Gefüllte Kalbsbrust mit Birkenpilzen. Letztere sind mir mindestens genauso lieb wie Steinpilze.
Einen kräftigen Schub Steinpilze hatten wir schon. Aber seit vierzehn Tagen ist unser Waldläufer nur mit geringer Beute aufgetaucht. Es ist aber feucht und einigermaßen warm. Eigentlich müssten noch viele Pilze in den Himmel schießen.

 reh-kirschen-4101.jpg
Reh mit eingedünsteten Pfefferkirschen, verschiedenen Rübchen und Pilzen

Übrigens, wir bauen mit den Gerichten keine Türmchen. Einerseits ekelt sich meine Frau davor, wenn Köche zuviel am Essen herumfingern (Recht hat sie mal wieder), andererseits will man doch alles getrennt probieren, genießen und evtl. selbst entscheiden, was man sich auf den Löffel packt.

“Probier mal das, oder das”, unsere Gäste schieben sich oft gegenseitig die Teller zu. Ich mag das sehr, so soll es bei Tisch sein. Gegenseitige Neugierde, Begeisterung und genießerisches Leben muss die Tafel beherrschen. Wenn’s dann auch noch laut wird, bin ich besonders glücklich. Essen hat nichts mit Safersex zu tun und ein Restaurant ist keine Kirche.

2 Kommentare

  1.   Ulrike H. aus V.

    Türmchen führen auch immer zu Unansehnlichkeiten auf dem Teller. Entweder wagt man einen beherzten Längsschnitt, dann quillt alles zu den Seiten raus, oder man trägt die Schichten ab und hat ständig Unterseiten vor sich. Neinnein, alles schön nebeneinander, dann kann man kreuz& quer probieren und es sieht trotzdem nicht aus wie im Hippgläsle.

    In Südtirol hab ich zum ersten Mal erlebt, daß ein Koch bewußt das Tellertauschen provoziert hat. Wir hatten dreimal das Menü, bekamen dann jeder ein anderes komplettes Dessert. Das dann natürlich rotieren mußte.

  2.   Kritiker

    Die 68er lassen grüßen. Mercedes Benz fährt auch noch mit eckigien Karossen durch die Gegend wie vor Jahrzehnten. Warum tun gesetztere Fachleute immer so, als hätten sie alles Erdenkliche am Herd erfunden, nur weil sie keine Fantasie zum Anrichten haben?

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren