Vincent Klink

geboren 1949 in Schwäbisch Gmünd, lernte nach seiner Schulzeit im Kloster-Internat Koch. Mit 25 Jahren eröffnet er mit seiner Frau Elisabeth sein erstes Restaurant, den „Postillon“ in Schwäbisch Gmünd und wird 1978 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Seit 1991 führt das Ehepaar Klink das Restaurant „Wielandshöhe“ in Stuttgart. Mit dem Schriftsteller Wiglaf Droste gibt Vincent Klink eine Zeitschrift heraus, er schreibt Bücher, kocht regelmäßig im „ARD-Buffet“ und setzt sich für artgerechte Tieraufzucht und -haltung und biologischen Anbau von Lebensmitteln ein – unermüdlich, direkt und immer charmant.

1 Kommentar

  1.   Pia-Elisabeth Fritze

    Es ist klasse viel zu reisen.. Unwichtig wohin 🙂 Fliegen erspart selbstverständlich die Zeit, sofern man bei weitem reisen will, bloß andernfalls passt jegliches Fahrgerät eigentlich gut. Mit dem Automobil oder Autobus kann man selbst wesentlich mehr sehen, als mit dem Flieger :). Mit Reiseanbieter schont man eigentliche Zeit bei der Vorbereitung zu der Fahrt, gleichwohl muß jedoch ja Erfahrungen durchgehen, um später in Teufels Küche nicht zu geraten. Aus diesem Grund veranstalte ich die Reise lieber eigenhändig 🙂 Zudem wie cool redet man in fremden Züngen nach der Reise!… Errinere mich bis jetzt daran, wie ich meine Englishkenntnisse verbessert habe.. Somit, schöne weitergehende Reisen zu Ihnen und allen Reisenden! 🙂

    http://sprachreisecheck.de/

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren