‹ Alle Einträge

The Streets of the Invisibles

 

Über Google Earth und Google Street View lassen sich nicht nur zahlreiche Kuriositäten finden, man kann die Daten auch für vielerlei Kunst- und Videoprojekte heranziehen. So hat Remo Rauscher für sein Projekt The Streets of the Invisibles die Original-Tonspur der 70er-Jahre Krimiserie Die Straßen von San Francisco mit den im Netz zugänglichen Bildern von Googles Kameras kombiniert. Herausgekommen ist ein crossmedialer Remix, der unter anderem auf dem diesjährigen Hamburger Kurzfilmfestival mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde.

1 Kommentar


  1. […] Remo Rauschers Projekt The Streets of the Invisibles hatte ich zu Beginn dieses Blogs bereits einmal hingewiesen. Inzwischen hat Rauscher den Film, in dem er Bilder von Google Maps mit der Tonspur der […]

 

Kommentare sind geschlossen.