‹ Alle Einträge

Pixeltanz: Unnamed Soundsculpture

 

Auf den ersten Blick scheint die obige Unnamed Soundsculpture von Daniel Franke und Cedric Kiefer eine weitere ansehnliche Computervisualisierung von Musik zu sein. Die Überraschung steckt aber im Detail: Die Idee des Projekts ist nämlich, eine Skulptur aus den Bewegungen einer Person zu erzeugen. Dazu haben die Macher mit drei Kinect-Geräten eine Tänzerin aufgezeichnet und anschließend ein 3-D-Modell erstellt, das aus rund 22.000 einzelnen, verformbaren Punkten besteht.

Das Projekt ist bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen für einen MuVi nominiert, der Soundtrack stammt vom niederländischen Experimental-Musiker Machinefabriek.