‹ Alle Einträge

Pedro Reyes‘ Orchester aus Waffen

 
© Pedro Reyes/designboom

Die mexikanische Stadt Ciudad Júarez, am Rio Bravo an der Grenze zu den USA gelegen, hat eine der höchsten Mordraten der Welt. Der Grund ist der Drogenkrieg, der inzwischen mehr als 50.000 Menschen das Leben gekostet hat, vielen davon in Ciudad Júarez. Seit Jahren leben die Bewohner der Stadt mit den unwirklichen Dingen, die sich in ihren Alltag gedrängt haben: die Drogen, die Toten und auch die Waffen. Denn wo Drogen sind, da sind meist auch Waffen.

Hier kommt der Künstler Pedro Reyes ins Spiel. Er macht nämlich Kunst aus Waffen, die er natürlich vorher sorgfältig zerkleinert, einschmilzt oder einstampft. Für sein jüngstes Projekt Imagine hat er Tausende in Ciudad Júarez konfiszierte Pistolen und Gewehre genommen, um daraus 50 Musikinstrumente zu bauen. Reyes‘ Message ist klar: Make music, not war.