‹ Alle Einträge

262. Prozesstag – Zeugen zum Zwickauer Banküberfall

 

Das Gericht hört vier weitere Zeugen, die den brutalen Überfall von Uwe Böhnhardt auf eine Zwickauer Sparkasse von 2006 miterlebt hatten. Darunter sind zwei Angestellte, auf die der Täter mit einem Ventilator einprügelte. Er flüchtete ohne Beute. Von den 15 Überfällen, mit denen der NSU seinen Lebensunterhalt finanzierte, war dieser nicht nur der einzige erfolglose, sondern auch der einzige, bei dem Böhnhardt allein handelte. Am Vortag hatte bereits ein Auszubildender ausgesagt, dem er bei der Tat in den Bauch geschossen hatte, zudem eine Angestellte, die in einen Pistolenlauf blicken musste.

Informationen aus der Verhandlung gibt es via Twitter hier. Die Berichte darüber fassen wir morgen im NSU-Medienlog zusammen.


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren