‹ Alle Einträge

Darum strampeln Babys im Bauch

 

Es boxt, tritt und strampelt – was hat das Baby im Bauch eigentlich für ein Problem? Wenn Ungeborene mit Händen und Füßen gegen die Bauchdecke und in die Weichteile werdender Mütter treten, können einzelne Stöße eine Wucht von bis zu viereinhalb Kilogramm entwickeln. Alles nur, um Aufmerksamkeit zu erzeugen?

Nein, das Gestrampel hat einen anderen Grund, sagen Forscher. Es ist essenziell für die muskuloskelettale Entwicklung eines Kindes. Damit Muskeln trainiert und Knochen gestärkt werden, muss sich das Ungeborene im Uterus also bewegen, berichten die Forscher im Journal of the Royal Society Interface (Verbruggen et al. 2018).

Training im Mutterleib

Das Wissensmagazin Seeker hat aus den Ultraschallbildern, die die Forscher analysiert haben, ein eindrucksvolles Video gemacht. Das erklärt, wie Babys im Bauch trainieren – und so Knochen, Gelenke und Muskeln aufbauen. Sogar Missbildungen würden durch die Bewegung verhindert.

Für gewöhnlich machen sich Babys ab der 16. bis 20. Schwangerschaftswoche bemerkbar. In welcher Stärke sie treten und strampeln, ist unterschiedlich. Doch je älter das Baby wird, desto mehr Kraft bekommt es und desto mehr Muskeln werden beansprucht.

Durchschnittliche Muskelkraft bei voll ausgestrecktem Bein in der 20. bis 35. Woche © The Royal Society

Übrigens reagieren die Ungeborenen auch auf Töne. Neben dumpfen Geräuschen von außen nehmen sie vor allem den Lärm im Körper der Mutter war. Das Schlagen des Mutterherzens, das Pochen der Schlagader hinter der Fruchtblase, das Rumpeln des Magens und das Gluckern des Darms sorgen für einen Lärmpegel bis zu 80 Dezibel. Kein Wunder, wenn das Baby im Bauch kaum Ruhe findet.


8 Kommentare

  1.   BrendanB

    @Hanayagi „Dass Baby strampelt, um Muskeln aufzubauen, war für mich immer selbstverständlich. Gibt es Menschen, bei denen das nicht so ist?“

    Stressabbau?

  2.   trigger78

    Bei uns war es eine Party im Phonodrome auf der Hamburger Reeperbahn. Seitdem weiß ich das meine Tochter keinen Trance/Techno mag;)

  3.   kangootom

    Als das Baby im Bauch bei der leider zu lauten Kinovorstellung des Hobbit plötzlich so stark gestrampelt hat, dass meine Frau aus dem Kinosaal raus musste, war für mich bewiesen, dass die sehr gut hören. Ihm war es einfach zu laut.

  4.   Hanayagi

    Dass Baby strampelt, um Muskeln aufzubauen, war für mich immer selbstverständlich. Gibt es Menschen, bei denen das nicht so ist?

    Was mich noch interssiert hätte von wegen 80 Dezibel ist, ob Babys dann überhaupt etwas mitbekommen, wenn man den Bauch der Mutter z.B. mit klassischer Musik beschallt.

  5.   M.Punkt

    @Cornflakes: es gibt so viele Artikel hier. Hatten sie bei der Überschrift etwa ein anderes Thema erwartet? :-)
    Ich fänd es interessant – besonders die 80 dB, wow.

  6.   Kakiss4

    @Cornflakes

    Da scheinen Sie sich aber selber wohl etwas drauf zu fixieren :)

    Das ist wie mit einem Autokauf, auf einmal sieht man überall die Autos auf den Straßen, die man vorher nie beachtet hatte.

  7.   Keinelustaufnicknames

    Aber Frau Cornflakes, inwiefern behelligt sie das?

  8.   Cornflakes

    Heute ist echt wieder schlimm! Kollegin erzählt mir, das sie schwanger ist, Xing erklärt mir ständig, das ich einen Job suche, bei dem ich Kind (ICH HABE KEINS!) und Beruf verbinden kann, eBay flutet mich mit Babysachen-Werbung und jetzt auch noch so einen Artikel. Muss ich halt wo anders prokrastinieren.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren