‹ Alle Einträge

Leser fragen: welche Städte dürfen auf Wegweiser?

 

Wer bestimmt, welche Ortsnamen auf Autobahnwegweisern stehen und welche nicht? Karlsruhe zum Beispiel ist an der A 5 und der A 6 allgegenwärtig, Freiburg dagegen taucht auf den Schildern gar nicht auf.

Renate Heinold, Bayreuth

1 Kommentar

  1.   Marco Schmidt

    Das Bundesverkehrsministerium hat die „Richtlinien für die wegweisende Beschilderung auf Autobahnen“ (RWBA) herausgegeben. Demnach ist für die Auswahl der Zielangaben die jeweils zuständige Landesbehörde verantwortlich. Dies sind in der Regel die Bezirksregierungen. In den RWBA sind die Kriterien für die Auswahl der in der Autobahnwegweisung enthaltenen Fern- und Ausfahrtziele festgelegt. Fernziele etwa sollen so ausgewählt werden, dass sie eine großräumige Orientierung gewährleisten. Gibt es in einer Region mehrere wichtige Ziele, die nicht alle in die Wegweisung aufgenommen werden können, kann man sich auf ein bestimmtes Fernziel festlegen.

    Marco Schmidt, Bergisch Gladbach, Referent in der Bundesanstalt für Straßenwesen

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren