‹ Alle Einträge

Wanderung ins Glück

 

Hinter mir liegen acht wunderbare Tage, in denen ich von Gargellen im Montafon nach Tirano im Veltlin gelaufen bin. Über drei Alpenpässe, durch das Davoser Land, das Oberengadin und das Puschlav. 6000 Meter hinauf und 5000 Meter hinab. Vor mir das Domleschg – ein Fleckchen Erde, das aussieht, als habe der liebe Gott es nach den
Aquarellen der alten Meister geformt. Und ich sitze da im Fenster eines alten Gasthofs und fühle die Sommerseligkeit meiner Kindheit, tauche ein in ein längst verloren geglaubtes Glück.

Anette Battenberg, Esslingen

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren