‹ Alle Einträge

Die Sängerin Luise

 

Meine Tochter, eine Münchnerin wie ich, lebt mit Familie nun seit Jahren in Berlin. Als Teilzeitoma des zweijährigen Mädchens reise ich einige Male im Jahr für eine Intensivwoche zu ihnen. Ich bin mit ihr auf einem ausgesprochen schönen Spielplatz, der eingebettet zwischen umliegenden hohen Wohnhäusern liegt. Es ist Vormittag, nur kleinere Kinder klettern, bauen im Sand. Alles ist friedlich an diesem warmen Sommertag. Da fängt Luise an zu singen, entdeckt offensichtlich die Wirkung ihrer Stimme und eine kraftvolle Arie mit selbstverfassten Lauten und Melodien erfüllt minutenlang den Spielplatz. Ein älterer Herr, der ebenfalls ein Enkelkind beaufsichtigt, sagt zu mir: „wie schön, lauter Sportler und Baumeister und jetzt auch noch eine Sängerin!“ Ich konnte nur nicken, weil mich das Glücksgefühl zu Tränen rührte.

Ulrike Lehmann, Gröbenzell

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren