‹ Alle Einträge

Spannender Sonntagmorgen

 

7.30 Uhr Sonntagmorgen, schnell ein Brötchen und nen Kaffee reingepfiffen…nur unter Zwang, du willst wieder nichts essen.

7.45 Uhr sitzen wir im Auto und fahren still durch unsere Heimat.

7.55 Uhr die Sonne blitzt frisch und munter hinter dem Keulenberg vor…andere Leute gehen hier wandern, um solch ein Schauspiel zu erleben.

8.15 Du nimmst deine riesige Tasche schweigend aus dem Auto und gehst.

8.35 Ihr macht euch warm, 11 + 5 Jungen in Rot–Weiß.

9.00 Uhr Anstoß…ihr kämpft und spielt und fallt und schiebt…ein Tor, ein Gegentor, ein Tor. Wir schreien, halten uns die Augen zu.

9.35 Uhr Pause, wir loben euch, klatschen euch ab, diskutieren.

9.45 Uhr Anpfiff, 2. Halbzeit – es läuft gut ! Wir jubeln. Jetzt nur durchhalten…wir schreien. Der Schiedsrichter hat auch wieder keine Augen…wir rufen und drücken alle „Elterndaumen“ dieser Welt.

10.20 Uhr Schluss! Sieg! Ihr jubelt und verneigt euch wie die Großen vor eurem Publikum. 9 Eltern vom Gegner und 8 Eltern von uns.

10.45 Uhr Singende Jungs unter der Dusche, nur zu Hören. Zu sehen schon lange nicht mehr. (Ihr seid schließlich fast Männer)

11.00 Uhr du kommst glücklich und stolz mit deiner riesigen Tasche und fragst: „Was gibt’s denn jetzt zu essen?“

Wie lange darf ich solch schöne Sonntagmorgen noch miterleben?

Conny Ruß Hempel, Mutter eines Sohnes, Landkreis Bautzen

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren